You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 1,000. There are even more results, please redefine your search.

Today, 8:54am

Author: bayern klassisch

Schweitzer Auslag von Lindau - ein Rätsel

Lieber Hermann, wenn ich den Zielort allein zu lesen hätte, läse ich "Bömpten" und wäre erst mal ratlos. Aber via Lindau gab wohl den Ausschlag und die Lindauer werden bei DEM Namen gewusst haben, wohin er tatsächlich gehörte. Feines Stück mit seltenem Stempel. Hätten wir die Zumstein - Korrespondenz nicht, wäre dieser Auslagestempel wohl fast unbekannt.

Today, 8:52am

Author: bayern klassisch

von und nach Russland nach dem Postvertrag vom 13.4.1852

Lieber Michael, welch eine Seltenheit - die allermeisten AD - Staaten kennen gar keine Briefe auf die Kanalinseln und dann noch von Russland aus ... Weiß man denn, welche Gebühren in Russland zu zahlen waren und wie sich dieses Franko verteilte?

Yesterday, 7:46pm

Author: bayern klassisch

Portobriefe

Hallo Klaus, bist du in der ARGE Bayern klassisch? Wenn ja, dann habe ich genau hierzu im vorletzten Rundbrief einen längeren Artikel geschrieben ...

Yesterday, 9:27am

Author: bayern klassisch

Französische Post in der Reservierten Provinz Bayreuth (9.10.1806 bis 29.6.1810)

Lieber Hermann, das mag alles sein, aber Stempel sind ja nur Mobilien und können heute da und morgen dort eingesetzt worden sein, wenn sie keiner stationären Einheit zugeteilt waren, womit ich nicht gesagt haben will, dass Freiburg im Breisgau falsch wäre, nur ob das hier so war? Von Bayreuth nach Schweinfurt ist es ja nicht weit, während Freiburg im Breisgau von beiden Orten doch recht weit entfernt liegt.

Yesterday, 9:25am

Author: bayern klassisch

Aufstand in Vorarlberg und Tirol 1809

Lieber Hermann, das freut mich 1. für dich und 2. für uns hier im Forum, die wir deine tollen Fänge bewundern dürfen. Wenn nur die Entfernung nicht wäre ...

Yesterday, 8:52am

Author: bayern klassisch

Aufstand in Vorarlberg und Tirol 1809

Lieber Hermann, herzlichen Glückwunsch zu diesem Postgeschichtstraum des Tirols. Man kann nur immer wieder staunen, was du alles so hervor zauberst.

Yesterday, 12:06am

Author: bayern klassisch

LT Milano

Lieber Hermann, schöner Brief - könnte der LT nicht in Augsburg auf den Brief gekommen sein? Farbe und Struktur der beiden Stempel ähneln sicher doch sehr ...

Sunday, October 14th 2018, 10:36pm

Author: bayern klassisch

Französische Post in der Reservierten Provinz Bayreuth (9.10.1806 bis 29.6.1810)

Lieber Hermann, schön, dass du dir diesen Sensationsbrief sichern konntest - schade, dass er kein Datum hat, aber vlt. kann ihn einer zeitlich passabel einordnen, das wäre wunderbar. Und: Was für eine Optik! Geschichte pur, tolles Siegel, was will man mehr?

Sunday, October 14th 2018, 10:34pm

Author: bayern klassisch

Auslandsverkehr

Hallo Martin, solch eine Rosine liegt bei dir in der Kiste herum? Es war aber wohl ein Portobrief, der 16 US - Cents gekostet hatte, wenn ich mir den amerikanischen Stempel ansehe. In Ungarn hatte man wohl die Taxe nicht zu notieren gewagt - den Amerikanern war das egal, sie haben ihn als gewöhnlichen Portobrief gesehen, der mit vergessener Taxe eingelaufen war ... In meinen Augen ein sehr seltenes Stück - so eines hätte ich mal gerne von Bayern gesehen.

Sunday, October 14th 2018, 10:29pm

Author: bayern klassisch

Der deutsch-französische Krieg 1870/71

Hallo Pälzer, was für ein Zufall - ausgerechnet in dem Örtchen wurde Geschichte geschrieben - vielen Dank für die Quelle. Habe auch zu der Empfängerin gefunden: https://gw.geneanet.org/pierfit?lang=fr&…nt&oc=0&p=louis Die gute Alix könnte es gewesen sein, die ihn einst in Händen hielt ...

Sunday, October 14th 2018, 9:06am

Author: bayern klassisch

Der deutsch-französische Krieg 1870/71

Liebe Freunde, heute zeige ich einen Brief aus Landshut vom 27.9.1870 nach Doulevant (heute: Doulevant-le-Chateau), der für einfache Frankreichbriefe mit 12 Kreuzern korrekt frankiert wurde. Ab der Kriegserklärung vom 19.7.1870 mussten alle Briefe aus Bayern nach Frankreich, egal von woher genau, immer und ausschließlich der Hauptbriefpostexpedition München zugeleitet werden - dieser hier zeigt dieses Vorgehen in perfekter Weise, da er noch am selben Tag dort eintraf. Dort wurden alle Briefe Bay...

Sunday, October 14th 2018, 8:51am

Author: bayern klassisch

Portobriefe

Hallo Klaus, von Lengfurt - Gimmeldingen (für die Post war der Zielort Neustadt/Haardt, weil Gimmeldingen keine Poststelle hatte) waren es knapp 27 Meilen, also nach dem Tarif vom 1.1.1843 bis 1/2 Loth 10x postalisch. Die 3x für den Cantonsboten spielten hierbei ja keine Rolle. Bei höheren Gewichten spielte der Tarif von 1843 ja keine Rolle. Leitung über Taxis, daher keine Transitgebühren. Bamberg - Wachenheim waren 27 Meilen und hätten auch 10x gekostet, jedoch hat Bayern hier 2x Transitgebühre...

Saturday, October 13th 2018, 2:03pm

Author: bayern klassisch

Portobriefe

Hallo oisch, addiere mal 1 - 2x als Transitporto für Baden dazu und berechne alles neu ... S. hierzu auch S. 109 unten ("Schönhammer 4.9.1818 unter Punkt 2") von Achim Helbig: " Transitrecht Rheinbayern - Bayern durch Baden gegen 1x pro brutto Loth".

Saturday, October 13th 2018, 11:54am

Author: bayern klassisch

Portobriefe

Liebe Freunde, zu den zahlreichen Fehlleistungen Passaus, wenn es um Briefe nach Österreich ging, passt der hier sehr gut: Portobrief am 14.4.1844 in Passau taxiert mit 6 Kreuzern Conventionsmünze für einfache Briefe bis 10 Meilen - die Entfernung Passau - Möderbrugg betrug aber 163 km, also über 22 Meilen. Die österreichische Post, welche wissen wir nicht, ignorierte die falschen 6 von Bayern und notierten statt dessen 12 Kreuzer Conventionsmünze, die natürlich richtig waren (es gab ja nur 2 En...

Saturday, October 13th 2018, 1:05am

Author: bayern klassisch

Spanien-Bayern Vorphila

Hallo Björn, zwei tolle Briefe - klasse. Ich denke, dass beide über Frankfurt am Main nach Bayern liefen.

Friday, October 12th 2018, 3:23pm

Author: bayern klassisch

Bischofsbriefe

Lieber Wolfgang, wenn einer so hübsch ist, wie der, dann braucht man nicht unbedingt ein dokumentarisieredes Datum - da genügt blanke Attraktivität!