You are not logged in.

  • "Alandsammler" started this thread

Posts: 281

Location: Weilerbach/Pfalz

Occupation: Hausmann

  • Send private message

1

Friday, January 17th 2014, 5:26pm

Russische Telegramme auf Aland

Hallo Zusammen,

heute zeige ich Euch Telegramme von Aland, ganz besonderer Art.

Ich hoffe, auch diese werden Euch gefallen!

Gruß Alandsammler
Alandsammler has attached the following images:
  • Telegramm 1.jpg
  • Telegramm 2.jpg
  • Telegramm 3.jpg

2

Friday, January 17th 2014, 7:18pm

Hallo Alandsammler :) ,

ich persönlich finde alle
zweisprachige Belege interessant...


Du schreibst das die Telegramme und
Quittungen in russische Sprache verfasst wahren,

weil die Telegraphenverwaltung in S.
Petersburg wahr.

– Sind die Angaben
zu Nummer auch in Russisch (Kyrillische Schrift)? (bei erste Rp? - kann
leider nicht gut sehen...)


-Bei die dritte wahr Porto (T)
Nachgebühr, glaube ich 35 Penni.


Danke fürs zeigen,

LG F
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt

  • "Alandsammler" started this thread

Posts: 281

Location: Weilerbach/Pfalz

Occupation: Hausmann

  • Send private message

3

Saturday, January 18th 2014, 3:11pm

Hallo Filigrana,

du hast recht, da hat sich bei mir ein Schreibteufel eingeschlichen - natürlich 35 Penni.

Die Telegramme sind in russischer Sprache und darunter in schwedischer Sprache.

Die Einträge sind alle in schwedischer Sprache, da schwedisch die Muttersprache ist.

Falls es Dich interessieren sollte, habe ich noch einen Stempel angehangen.

Gruß Alandsammler
Alandsammler has attached the following image:
  • 3sprachig.jpg

4

Saturday, January 18th 2014, 8:01pm

Hallo Alandsammler,


ich will auch ein Beleg mit

mehrsprachigen
Stempel!


Bin neidisch.. ;(



LG F :)
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt

  • "Alandsammler" started this thread

Posts: 281

Location: Weilerbach/Pfalz

Occupation: Hausmann

  • Send private message

5

Sunday, January 19th 2014, 3:26pm

Hallo Filigrana,

um die Jahreswende 1893-1894 wurde im Rahmen der Russifizierung die Ortsstempel auf Aland und in Finnland geändert. Alle Ortsnamen mußten jetzt auch zusätzlich in russischer Sprache (kyrillischer Schrift) auf den Stempeln angegeben sein. Der zweisprachige Kreisstegstempel ist ein Stempel mit Gitterbögen oben und unten.

Hier einige Beispiele.

Gruß Alandsammler
Alandsammler has attached the following image:
  • ja.jpg

6

Sunday, January 19th 2014, 10:29pm

Hallo Alandsammler,

ich werde mir zur Russifizierung paar
Sachen aussuchen und durchlesen...

genauso zu mehrsprachigen Stempel.

Danke schön fürs zeigen!

LG F. :)
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt

Similar threads