You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

341

Saturday, March 10th 2018, 10:59pm

Hallo Pfälzer,

im Kurzbefund hat Herrn Sem nach "MUTTER(STADT)" ein + notiert.

Das sehe ich zum ersten Mal. Ist wohl ein Hinweis auf einen besseren (nicht häufigen) Halbkreiser.

Gruss kilke
Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

342

Saturday, March 10th 2018, 11:02pm

Hallo kilke,

ich glaube eher, das bezieht sich auf den nachfolgend angeführten Federstrich, zumal hier auch ein Satzende gesetzt ist.

Aber wie auch immer, der Federzug kommt schon sauber rüber, sieht man irgendwie noch viel besser am Original.

+ Gruß!

vom Pälzer

343

Saturday, March 10th 2018, 11:06pm

...du hast natürlich recht. Es heisst MUTTER(STADT) + Federzug.

Gruss kilke
Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

344

Tuesday, March 13th 2018, 10:20pm

Hallo Sammlerfreunde,

heute aus den USA eingeflogen:

2I mit 4II

Gruß
bayernjäger
bayernjäger has attached the following image:
  • img426.jpg

345

Tuesday, March 13th 2018, 11:12pm

Hallo bayernjäger,

eine atemraubende Mischfrankatur. Sensationelles Traumstück ! Superfang ! Gratuliere

Gruss kilke
Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

346

Thursday, March 15th 2018, 12:26pm

Hallo kilke,

vielen Dank, dir ist die Seltenheit dieser Mischfrankatur bekannt.
Sem bewertet einen Brief mit 5000 Euro, ein Briefstück immerhin mit 1500 Euro.
Diesen Preis wird zwar sicher niemand zahlen, wer aber hat schon ein derartiges Stück?
Was die Sache für mich allerdings nich interessanter macht, der Anbieter hatte noch ein weiteres Briefstück im Angebot.
Und ehrlich gesagt, er hatte keine Ahnung, was er da verkauft.

Gruß
bayernjäger
bayernjäger has attached the following image:
  • img427.jpg

347

Thursday, March 15th 2018, 7:32pm

Hallo bayernjäger,

noch ein Briefstück von Regensburg mit 2I und 4II. Unglaublich! Da hast du gleich zwei ganz dicke Fische an Land gezogen.

In der kommenden Köhler-Auktion wird ein Briefstück mit 2II und 4I angeboten https://www.philasearch.com/de/i_9117_26….4139&row_nr=44

Die Mischung ist genauso selten, der Ausruf 500 Euro. Die Briefstücke von Regensburg sind attraktiver.

Gruss kilke
kilke has attached the following image:
  • 2592.jpg
Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

348

Friday, March 16th 2018, 6:59pm

Hallo zusammen.

Dann möchte ich auch meinen kleinen Neuerwerb zeigen.

Einen schönen Brief vom 31.03.1850 von einem Herrn J.B. Hanquet in Augsburg aufgegeben und nach Kaufbeuren spediert.
Am selben Tag erhielt Casper Gerhauser noch diesen Brief. Übrigens eine Vertreterankündigung.
Schon so fand ich diesen Brief sehr reizvoll. Als ich allerdings sah, dass es sich um einen Forwarder aus Lüttich handelt,
da freute ich mich umso mehr.

Viele Grüße
Kreuzerjäger
Kreuzerjäger has attached the following images:
  • B-VS.jpg
  • B-RS.jpg
  • B-IS1.jpg
Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher begriffen.

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,637

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

349

Friday, March 16th 2018, 7:37pm

Lieber Kreuzerjäger,

ein außergewöhnliches Stück.

Sie ist zwar datiert Lüttich 30.3.1850, aber ich glaube nicht, dass der Brief/Vordruck am 30.3. in Lüttich geschrieben wurde, weil das gute Stück schon am Folgetag um 10.00 bis 11.00 Uhr in Augsburg war, es aber damals keine Möglichkeit gab, innerhalb eines Tages von Lüttich nach Augsburg zu kommen.

Ich denke, der Handlungsreisende hat einfach im Vordruck Lüttich stehen lassen bzw. hinten so signiert, weil er es gewohnt war. Hätte er hinten Augsburg geschrieben, wo er sich ja aufhielt, hätte im Falle der Unbestellbarkeit die Post in Augsburg versucht, ihn dem Absender zurück zu geben.

Ein ganz tolles Stück mit der Erstausgabe, anhand dessen man perfekt nachvollziehen kann, wie weit die Handlungsreisenden herum kamen, dazu noch wunderschön und taufrisch. :P :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

350

Saturday, March 17th 2018, 3:02pm

Lieber Ralph.

Vielen Dank für deine Anmerkungen.

Dann ist es eher ein "Schummel"- Forwarder. :D ;)

Trotzdem ein sehr schönes Stück wie ich finde. Für den Bereich Sophy habe ich auch schon etwas gefunden.

Viele Grüße
Kreuzerjäger
Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher begriffen.

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,637

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

351

Sunday, March 18th 2018, 1:29am

Lieber Ronald,

sagen wir besser routinemäßig beschriftet, das klingt besser und keinen negativen Touch. Trotzdem ein super Stück!

Prima, wenn du noch was über den/die Beteiligten heraus bekommst. Man kann das Internet dafür auch lieben ...
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

352

Sunday, September 16th 2018, 10:08pm

Hier mal ein Farbvergleich mit der Frage, ob die rechte so in Ordnung ist?
Luitpold
Luitpold has attached the following image:
  • 2I-Pf.jpg
"Heimat ist da, wo ich verstehe und wo ich verstanden werde." (Karl Jaspers. dt. Philosoph).

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,637

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

353

Monday, September 17th 2018, 6:11am

Lieber Luitpold,

ja, die rechte Marke ist in Ordnung - diese hellblauen gab es auch.
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

354

Monday, September 17th 2018, 9:30am

Lieber Luitpold,

ja, die rechte Marke ist in Ordnung - diese hellblauen gab es auch.

Vielen Dank, bayern klassisch, da bin ich erleichtert. Denn beide Marken kleben auf "Schürer-Briefen", die nur ca. 1 Monat auseinanderliegen. Bei dem Bedarf der Tabakfabrik an 3 Kr.-Marken hat sich wohl ein so helles Bogenteil eingefunden. Da auf Schürer-Briefen die Marken regelmäßig gut geschnitten sind, dürfte die Frankatur im Bureau von Schürer erfolgt sein. Ist der "Eck-Schaden" erwähnenswert?
Die Brief kann ich ja noch einstellen, wenn gewünscht.
Viele Grüße zum Wochenstart von Luitpold
"Heimat ist da, wo ich verstehe und wo ich verstanden werde." (Karl Jaspers. dt. Philosoph).

355

Monday, September 17th 2018, 7:54pm

Hallo Luitpold,

der Sem-Katalog, 8.Auflage, zeigt auf der Titelseite einen Neunerblock der 3 Kreuzer blau, Platte 1. Es ist die grösste bekannte Einheit der Erstausgabe.

Die rechte untere Bogenecke mit Plattenfehler "Eckschaden rechts unten". Deine Marke mit Eckschaden ist nicht aus der Bogenecke.

Wurde die Druckform (Platte) zur gründlichen Reinigung aufgespannt, dann wechselten die einzelnen Stöckel beim wieder zusammensetzen der Druckform ihre Bogenposition.

Gruss kilke
Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,637

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

356

Monday, September 17th 2018, 7:59pm

Lieber Luitpold,

weil mein Posting von heute Mittag im Nirvana verschwunden ist - die linke Marke habe oben links in der Randlinie auch ein Zuckerl ...

Auf alle Fälle deine Briefe zeigen - ist doch Pflicht hier im Forum zu zeigen, was man an Schmankerle hat!
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

357

Wednesday, September 19th 2018, 8:52pm

Hallo Luitpold,

der Sem-Katalog, 8.Auflage, zeigt auf der Titelseite einen Neunerblock der 3 Kreuzer blau, Platte 1. Es ist die grösste bekannte Einheit der Erstausgabe.

Die rechte untere Bogenecke mit Plattenfehler "Eckschaden rechts unten". Deine Marke mit Eckschaden ist nicht aus der Bogenecke. Gruss kilke
Vielen Dank lieber kilke, ist mir nicht aufgefallen, habe das immer als normale Ecke angesehen, wo die Linien aufhören. Deshalb habe ich auch gefragt, weil meine Marke eben keine Ecke ist.
Weil ich auch keinen Bogen um lose Marken bzw. lieber Briefstücke mache (wenn ich auch nur ganz wenige solcher Stücke habe), hier eines, das ich sehr gerne genommen habe. Ich finde, das sieht sehr schön aus (auch wenn hier ein sicherlich interessanter Brief verloren ging) :(
Luitpold has attached the following image:
  • Zwei_Eins_1850.10.05.jpg
"Heimat ist da, wo ich verstehe und wo ich verstanden werde." (Karl Jaspers. dt. Philosoph).

358

Wednesday, September 19th 2018, 9:06pm

Lieber Luitpold,

weil mein Posting von heute Mittag im Nirvana verschwunden ist - die linke Marke habe oben links in der Randlinie auch ein Zuckerl ...

Auf alle Fälle deine Briefe zeigen - ist doch Pflicht hier im Forum zu zeigen, was man an Schmankerle hat!

Lieber bayern klassisch,also ich sehe nichts ?(


Dann hier die einfachen Dreier, wobei ich gerne ein Thema Schürer-Briefe aufmachen möchte, diese hier sind von Josef Schürer Tabakfabrik Würzburg. Rückseitig die bekannten Halbkreisstempel von Königshofen bzw. Neustadt a.d.A.

Desweiteren hier mal alle drei zusammen in der Reihe nach Verwendung.


Neben der hellen mittleren Marke, scheint mir die ganz rechte ebenfalls heller zu sein als die ganz linke.


Nachdem ich bis jetzt (auch nicht bei der aktuellen Deider-Auktion) so ein helles Exemplar gefunden habe, scheint mir diese Farbvariante nicht so häufig zu sein. Könnte es sich hier um Bogen handeln, die vom Beginn des Druckes stammen, wenn die Farbe noch nicht ganz "satt" druckt (es gibt ja auch die Makulatur (Andruckbogen), die vernichtet wurden)? Zumal wenn wie kilke schreibt die Druckplatte neu zusammengestellt wurde und die Druckmaschine neu eingestellt wurde.

Luitpold
"Heimat ist da, wo ich verstehe und wo ich verstanden werde." (Karl Jaspers. dt. Philosoph).

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,637

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

359

Wednesday, September 19th 2018, 10:11pm

Lieber Luitpold,

schau mal zwischen der 3 und dem B von Bayern an der Außenlinie entlang, da ist ein Hammerschläglein zu sehen ...

Die helle Nr. 2I kenne ich von 1849 bis 1851 verwendet - ich glaube nicht, dass das etwas mit Makulatur zu tun hat.
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Posts: 3,542

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

360

Sunday, November 18th 2018, 8:22pm

Einzelmarken sind schön ...

liebe Freunde,
aber Paare sind natürlich schöner;

dieses ziemlich großzügig geschnittene Paar der 2I gab es heute unerkannt in einem größeren Posten, beim Kauf des Albums hatte ich meine Lupe nicht dabei, aber eine positive Schwingung verbreitete sich durch die Pinzette, was mich letztendlich zum Kauf veranlasste. :D

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following image:
  • 2 001.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?