You are not logged in.

maunzerle

Experte

Posts: 1,858

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

641

Monday, May 14th 2018, 10:48am

Wer findet . . .

. . . eine lächerlichere Losbeschreibung als diese:

http://cat.kirstein-larisch.de/?FTSearch…88aMaE.97XwV.VI

bzw. wer führt eine Bestandsliste der Siebttagsbelege der Bayernmarken? Etwa das einstmals renommierte Auktionshaus selbst? Oder ist an dem Beleg irgendetwas, das sich mir nicht erschließt? Dann lasse ich mich gerne eines Besseren belehren und entschuldige mich vielmals.

Viele Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

Posts: 20,870

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

642

Monday, May 14th 2018, 11:00am

Lieber Peter,

das Auktionshaus hat ganz Recht - vom 7. Tag sind wenige Belege mit der 4I bekannt.

Die anderen Tage, von denen wenige Belege mit der 4I bekannt sind, lauten:

1. Tag, 2. Tag, 3. Tag, 4. Tag, 5. Tag, 6. Tag, 8. Tag, 9. Tag, 10. Tag, 11. Tag, 12. Tag, 13. Tag (und das wird erst richtig selten, wenn wir im vierstelligen Tagesbereich sind, weil es dann ja schon 1852ff wäre!).
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Rainer

Experte

Posts: 208

Location: Himmelstadt

Occupation: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Send private message

643

Monday, May 14th 2018, 11:28am

Tja, Auktionshäuser werden halt immer kreativer bei ihren Beschreibungen um ihre Preziosen an den Mann zu bringen...

Similar threads