You are not logged in.

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,342

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

1

Saturday, May 19th 2018, 1:49pm

Briefe mit Mustern ohne Werth

Liebe Freunde,

am 1.7.1850 wurde alles ganz anders in Bayern, jedenfalls was die Post anging. Aber eine Sache hatte man glatt vergessen: Die Regelungen des DÖPV waren in vielen Bereichen der bayer. Post zu spüren, nur die Moderation für Briefe mit anhängenden Mustern ohne Werth hatte man glatt vergessen und holte das erst zum 1.7.1858 nach (fast so langsam wie die heutige Politik).

In der Zwischenzeit war es also völlig egal, ob man Muster ohne Werth einem einfachen Brief anhing, oder sie in ihm verstaute - innerhalb Bayerns gab es keinen Unterschied bis 4 Loth (darüber hinaus reichende Briefe hätten eh der Fahrpost unterlegen).

Am 19.6.1851 sandte man in Cham einen Brief nach Würzburg an Carl Möller mit dem Vermerk: "frei Mit Muster". Leider haben sich die Samenmuster heute nicht mehr erhalten, aber die verwendete 6 Kreuzermarke war tarifgerecht für einfache Briefe über 12 Meilen bis 1 Loth inklusive, so dass eine Portomoderation via anhängedes Muster auch keine finanzielle Erleichterung gebracht hätte.
bayern klassisch has attached the following image:
  • a11.jpg
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

2

Sunday, May 20th 2018, 9:39am

Hallo Ralph

interessant, hatte eh schon ein Auge auf diese Art von Briefe geworfen. Werde mir Deine Angaben merken.
Viele Gruesse
Andreas

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,342

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

3

Sunday, May 20th 2018, 10:18am

Hallo Andreas,

gerne doch. Ich habe eine Mini - Sammlung Muster ohne Wert (MoW), die, wenn es Zeit gibt, hier gerne mal zeigen kann (aber das dauert noch). Die Entwicklung dieser Versandart (Vorsicht: Es war kein Postdienst, wie oft kolportiert wird) ist interessant und spannend, weil sie vom Brief mit Muster, das eher nebensächlich war, immer mehr weg kam zu einem Muster, bei dem es am Ende gar keinen Brief mehr dazu geben durfte, wenn es wirklich günstig bleiben sollte.

Wenn du etwas hierzu zeigen kannst, nur her damit - ist immer gerne gesehen. :)
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

hasselbert

Experte

Posts: 1,092

Location: Frankfurt am Main

  • Send private message

4

Friday, May 25th 2018, 10:41am

Muster ohne Wert

Hallo zusammen,
hallo Ralph,

auch von mir ein "Möller"-Brief, den mir vor vielen Jahren ein sehr lieber Mensch überlassen hat. Die Muster sind innen mit Siegellack befestigt und sehen frisch aus, wie am ersten Tag.

Grüße aus Frankfurt
hasselbert
hasselbert has attached the following images:
  • November 1850.jpg
  • img053b.jpg
  • Muster ohne Wert.jpg

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,342

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

5

Friday, May 25th 2018, 11:42am

Lieber Heribert,

an diese Granate kann ich mich noch gut erinnern - bis dato habe ich keinen schöneren gesehen, der innerbayerisch gelaufen ist. DAS ist ein wahrer Traum! :P :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,342

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

6

Saturday, May 26th 2018, 8:57am

P.S. Man schaue zu deinem Brief sich Los 400 bei der 19. Sem Auktion an (Ausruf: 1.000 Euro), der den Parallelbrief darstellt. Wenn man jetzt wüsste, wo der geblieben ist, könnte man eine Traumseite A3 zaubern! :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

maunzerle

Experte

Posts: 1,916

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

7

Saturday, May 26th 2018, 12:01pm

Lieber Heribert,

Ein unglaublich toller Beleg! Ralph trifft in beiden posts den Nagel auf den Kopf!

Liebe Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,342

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

8

Thursday, July 12th 2018, 6:32pm

Liebe Freunde,

Briefe aus den 1850er Jahren an Carl Möller in Würzburg darf man auch gerne mal öffnen und nachsehen. Nicht intime Dinge sind darinnen zu gewärtigen, aber ab und zu auch einmal ein nettes Muster aus der Zeit, wie dieser Sofortkauf beweist (leider nicht zum Schnäppchenpreis, aber was nichts kostet, ist auch nichts ...). :-)

Im wunderschönen Dinkelsbühl am 13.12.1851 geschrieben, schickte man eine Probe aus Stoff der Firma Adam Kellermann an Carl Möller und gab ihm nach inliegendem Muster einen Auftrag, 1 Pack rothe Battist Band nach Muster in Baumwolle anzufertigen und per Post ihm zukommen zu lassen. Hier also kein Muster zum Verkauf, sondern ein Muster zum Kauf bzw. zur Herstellung.

Am Folgetag kam der Brief in Würzburg an und wurde ausgetragen. Die milchigblaue 3 Kreuzer blau ist nicht die schönste Farbnuance, aber da der Brief in 2 meiner Mini - Sammlungen passt, sehe ich darüber guten Gewissens hinweg.
bayern klassisch has attached the following images:
  • Scan0010.jpg
  • Scan0008.jpg
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Posts: 124

Location: Oberbergischer Kreis, NRW

Occupation: ja, gibt es!

  • Send private message

9

Friday, July 13th 2018, 7:30am

Lieber Ralph,
herzlichen Glückwunsch! Was für ein tolles Stück.
Und auf den Adressaten achte ich dann auch mal ;-)
Grüße
Andreas

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,342

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

10

Friday, July 13th 2018, 8:31am

Lieber Andreas,

vielen Dank - ich nehme an, dass ich nach meinem Beitrag keinen Möller-Muster-Brief mehr für 20 Euro bekommen werde ... ;)
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

11

Friday, July 13th 2018, 7:14pm

Liebe Freunde,

was für ein toller Brief, eine Augenweide für jede MOW Sammlung und Bayern Sammlung generell :thumbsup:
Beste Grüsse von
Bayern Social



"Sammler sind glückliche Menschen"

maunzerle

Experte

Posts: 1,916

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

12

Friday, July 13th 2018, 7:23pm

Lieber Ralph,

Wenn das Stück tatsächlich nur € 20,-- gekostet hat, dann brauchst Du aber nicht zu jammern. Auf jeden Fall Gratulation!

Liebe Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,342

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

13

Friday, July 13th 2018, 7:32pm

Liebe Freunde,

vielen Dank - immerhin kam zu den 20 Euro noch das Porto hinzu! 8o

Aber 3 Tage kaltes Abendbrot und ich bin wieder finanziell im Lot. :D
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,342

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

14

Friday, September 21st 2018, 11:15am

Liebe Freunde,

Briefe mit Mustern ohne Werth habe und kenne ich seit über 35 Jahren. Aber solch einen Brief habe ich noch nie gesehen, geschweige denn besessen.

In Memmingen am 21.2.1859 mit 3 Kreuzern frankiert aufgegeben, lesen wir oben auf der Adresseite:

"Inliegend & Anhängend Probe ohne Werth".

Im Text dazu heißt es, dass man Caffebohnen (ganz) und gemahlenen Caffe verschickte, so dass man unterstellen darf, dass die Bohnen in einem Säckchen anhingen, das feine Pulver aber für einen Außentransport völlig ungeeignet gewesen sein dürfte, so dass man es im Inneren des Briefes verpackt haben dürfte.

Abgesehen davon, dass ich beide Arten zusammen nominiert nie gesehen habe, dürfte sich für die Aufgabepost in Memmingen die Frage gestellt haben, ob jetzt der günstigere Tarif für Muster anhängend, oder der gewöhnliche Brieftarif für Muster in Briefen anzuwenden war.

Der mit 3 Kreuzern frankierte Brief nach Heimenkirch bei Röthenbach im Allgäu (knapp 50 km Entfernung) lag also in jedem Fall in der 1. Entfernungszone und war "mit allem" bis 1 Loth, oder bis 2 Loth schwer.
bayern klassisch has attached the following images:
  • Scan0006.jpg
  • Scan0007 - Kopie (2).jpg
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"