You are not logged in.

woodcraft

Experte

  • "woodcraft" started this thread

Posts: 193

Location: Mitten im Saarland

Occupation: ja

  • Send private message

21

Wednesday, November 21st 2018, 6:48pm

Hallo Nils,

diese Stempel gab es nur in Schleswig Hosltein da der für die Beschaffung zuständige Offizier der britischen Militärregierung es so wollte,
es gefiel ihm scheinbar.Friesoythe und Vechta gehörten zum Postamt Bremen im Vergleich zu den anderen Orten, die zu Kiel gehörten.
Möglicherweise waren die Gummistempel von Friesoythe und Vechta einfach dem Umstand geschuldet, daß es so kurz nach Kriegsende kaum
Material, wenig brauchbare Maschinen zur Metallbearbeitung und wohl auch wenig Fachpersonal gab.
Eine zentrale Beschaffungsstelle war noch nicht eingerichtet.

Hallo Michael,
das ist ein schöner Beleg mit sehr sauberen Abschlägen. Der rote Aufkleber verrät natürlich den Philatelisten. Macht aber nichts,
auch das ist ein Zeitdokument.
Der Stempel wude von 26.10.1945 - 22.4.1947 benutzt. Es gab ihn im Anschluß nochmals als aptierten Stempel ohne "REICHSPOST".

viele Grüße von woodcraft

22

Thursday, November 22nd 2018, 7:14pm

Eine zentrale Beschaffungsstelle war noch nicht eingerichtet.
Hallo Woodcraft
Interessant. Weiss du auch wenn es einen gab?
Ich habe nicht viel an die Stempel geachtet wenn ich Briefe aus dieser Zeit gesehen habe. Aber wenn zuständige Offiziere es selbst bestimmen dürfte, gab es vielleicht mehrere Gewohnheiten die man vielleicht auch beachten sollte.

Viele Grüsse
Nils
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.

23

Monday, December 3rd 2018, 8:01pm

hallo woodcraft,

leider kann ich keinen der noch fehlenden Stempelabschläge beisteuern, aber von KIEL 1 d - REICHSPOST habe ich noch einen netten Beleg.



Fernbrief am 24.6.1946 in Kiel aufgegeben und an Professor Christiansen-Weniger, den Leiter des Internat Schloß Bieberstein, gesandt. Der Not der Zeit geschuldet, wurde ein alter Briefumschlag wiederverwendet, der mit 3 8Pf-Werten aus der Bogenecke der Ziffernserie des Kontrollrates tarifrichtig frankiert ist.

besten Gruß
Michael

woodcraft

Experte

  • "woodcraft" started this thread

Posts: 193

Location: Mitten im Saarland

Occupation: ja

  • Send private message

24

Tuesday, December 4th 2018, 10:15pm

Hallo Nils,
ich hab mal nachgeschaut und bei mir nichts gefunden ab wann es eine zentale Beschaffung gab.

Hallo stampmix,
vielen Dank für's zeigen des schönen Briefes der die Materialmängel dieser Zeit gut veranschaulicht.
Dieser Kieler Stempel ist immer an den mitdruckenden Rändern des Datumsfensters zu erkennen.

viele Grüße von woodcraft