You are not logged in.

Posts: 21,799

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

901

Saturday, November 10th 2018, 8:36am

Liebe Freunde,

manche Briefe bekommt man hinterher geworfen, aber das macht sie nicht schlechter. Der liebe @Kreuzerjäger hatte dieses Glück in Sifi heuer und über meine Wenigkeit wird das gute Stück in die größte, bekannte Zumsteinsammlung kommen, die es je gab.

Nur muss die zukünftige Besitzerin noch ein wenig an Hintergrundwissen hier präsentieren, ehe ich ihn abschicken kann ... :D
bayern klassisch has attached the following images:
  • zumsteina.jpg
  • zumsteinb.jpg
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

902

Saturday, November 10th 2018, 1:10pm

Lieber Ralph.
Im wahrsten Sinn hinterhergeworfen. ;)

Jetzt sehe ich, wie schön der Brief ist.
Aber er kommt jetzt da hin, wo er am Besten aufgehoben ist.
Adriana, ich hoffe, du hast viel Spaß damit.
Viele Grüße
Kreuzerjäger
Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher begriffen.

903

Tuesday, November 13th 2018, 9:27pm

Guten Abend Männer,
wirklich ein schönes Brief.. :)
Ich danke dir Ronald das diese Z Brief weiter geworfen hast und dir auch Ralph das ihm in Briefkasten wirfst :D
LG A
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt

904

Friday, December 7th 2018, 7:49pm

Hallo,

dieser Teilfrankobrief vom 7.7.1820 aus Lindau, Absender A. Cramer Erben, lief an Franz Zumstein in Turin. Dieser musste eine Portozahlung von 12 Soldi vornehmen (8 Soldi sardisches Porto bis 75 Meilen + 4 Soldi ausländischer Anteil). Eine österreichische Taxi befindet sich nicht auf dem Brief, da Sardinien Österreich pauschal entschädigte.
Österreich beförderte den Brief über Mailand bis zum sardischen Grenzpostamt Novara.

Grüße von liball
liball has attached the following image:
  • Lindau 1820 a.jpg

Posts: 21,799

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

905

Friday, December 7th 2018, 8:05pm

Hallo Karl,

bist du sicher mit 12 Soldi und nicht 22 Soldi?

Toller Brief! :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

906

Saturday, December 8th 2018, 9:33am

Hallo Ralph,

mit 12 Soldi bin ich mir sehr sicher. Nach dem sardischen Tarif von 1819 können es bei einem einfachen Brief nicht mehr gewesen sein.

Grüße von liball

Posts: 21,799

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

907

Saturday, December 8th 2018, 10:24am

Hallo Karl,

für mich sind das todsicher 22. Vlt. war der Brief nicht einfach? Was hätte denn einer in der 2. bzw. 3. Gewichtsstufe gekostet?
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

908

Sunday, December 9th 2018, 11:24am

Hallo Ralph,

2. Gewichtsstufe: 18 Soldi
3. Gewichtsstufe: 24 Soldi

Grüße von liball

Posts: 21,799

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

909

Sunday, December 9th 2018, 1:05pm

Hallo Karl,

habe vor wenigen Tagen in alten Heften der Postgeschichte (Schwarzenbach) geblättert und dort einen Brief mit 22er Taxe gesehen.

Dann passt es vlt. nicht von der Gebührenhöhe, aber m. E. heißt es sicher 22.
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

910

Sunday, December 23rd 2018, 9:10pm

Guten Abend

Ich hätte diese Brief mit 12s folgend beschrieben.
6s Inland 38 Sardische Meilen Entfernung von Novara
6s Auslandszuschlag - Briefe aus "Augsburg"
..aber besser als Karl weiß ich es natürlich nicht..

Schade haben wir niemand in Forum wo hier behilflich sein könnte..paar ähnliche zeigten wir hier mit 22 oder 24s, für mich bleibt es offen ob doch nicht 22s Porto drauf steht..

LG A
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt

911

Thursday, January 10th 2019, 2:20pm

Ravensburg - Kempten/19.11.1746

Hallo zusammen

Heute ein früheres winterliches Brief nach Kempten, der an Steiner aus dem Augst Thal adressiert war. JNZ Brüder kaufte Strümpfe bei der Sautter in Ravensburg und weitere vor 7 Wochen nach Memmingen sind geschickt worden.

Zur der Vater Kemptener Gebrüder ist mir leider fast nichts bekannt, das ein Brüder mit ihm arbeitete ist mir auch neu, schade das wir keine Vorname von dem in Brief erwähnten Brüder erfahren können..

LG A
Filigrana has attached the following images:
  • Scan_20190110 (2).png
  • Scan_20190110.png
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt