You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

nordlicht

Experte

  • "nordlicht" started this thread

Posts: 631

Location: Holstein

  • Send private message

1

Sunday, February 6th 2011, 10:15am

Dänische Nummernstempel in Schleswig-Holstein benutzt

Guten Morgen,



auch im Herzogtum Schleswig (ab Mai 1851) und in den Herzogtümern Holstein sowie Lauenburg (ab Juli 1853) wurden dänische Marken ausgegeben.

Abgesehen von den zuerst noch verwendeten stummen Vierringstempel (mit Punkt) und abgesehen von einigen anderen Sonderformen, dienten - wie im übrigen Dänemark auch - hauptsächlich Dreirringstempel mit Nummern zur Entwertung der Marken.



Diese Nummernstempel sollen hier Thema werden und ich hoffe, dass im Laufe der Zeit möglichst viele zu sehen sein werden.

Den Anfang mache ich mit einer Puppe aus Burg ...



Viele Grüße

nordlicht
nordlicht has attached the following image:
  • DK_010_Burg.jpg

DK 6100

Experte

Posts: 114

Location: Haderslev / Danmark

Occupation: Support Manager

  • Send private message

2

Sunday, February 6th 2011, 3:42pm

Hallo,

hier dann der Nummernstempel 23 aus Hadersleben. Ist auf 2. Sk. 1854 gar nicht so leicht zu finden und auf Brief sogar sehr selten.
Ab 1861 kosteten Ortssendungen in SH und Dänemark nur 2. Sk. in Orte mit mehr als 6000 Einwohnern. Und ich glaub das dieser Marke von einen solchen Ortsbrief stammt.
Ich habe nur einen 2. Sk. 1854 Brief aus Hadersleben gesehen aber wenn jemand mehr Weiß höre ich gerne davon.

;-) DK 6100
DK 6100 has attached the following image:
  • num 23, 2. sk 1854.jpg

3

Sunday, February 6th 2011, 10:20pm

Hallo,

eine 2 Sk. habe ich weder lose noch auf Brief :( .

@ nordlicht: von welchem Burg ist der Stempel? Fehmarn oder Dithmarschen?

Hier ein Brief mit 119 Bahnhof Itzehoe vom 25.3.1859

Gruss

senziger
senziger has attached the following images:
  • img399.jpg
  • img400.jpg
CONCORDIA DOMI, FORIS PAX

nordlicht

Experte

  • "nordlicht" started this thread

Posts: 631

Location: Holstein

  • Send private message

4

Monday, February 7th 2011, 7:04pm

Hallo senziger,

der Nummernstempel 10 wurde an Burg auf Fehmarn vergeben.
Das andere Burg hatte gar keinen Nummernstempel, da es erst 1864 ganz klein als Briefsammlungsstelle angefangen hat.

Übrigens deutet auch die kleine Nummer auf einen Stempel aus Schleswig hin, da dieses Herzogtum bereits bei der ersten Verteilung der Nummern in Dänemark mit dabei gewesen ist. Nummer 1,2 und 3 waren den großen Postämtern vorbehalten (Kopenhagen, Hamburg, Lübeck) und dann ging es alphabetisch weiter.
Holstein und Lauenburg kamen erst etwas später dazu - beginnend mit 113 für Altona ...

Dein Brief aus Itzehoe ist sehr schön. Auf Brief sieht man klare Nummernstempel gar nicht so häufig.

Viele Grüße
nordlicht

nordlicht

Experte

  • "nordlicht" started this thread

Posts: 631

Location: Holstein

  • Send private message

5

Monday, February 7th 2011, 7:41pm

Hallo,

eine 2 Skilling Marke habe ich leider auch nicht - schon gar nicht so ein schönes Exemplar wie die von DK 6100 - aber einen schönen Abschlag der Nummer 124 (= Neumünster) auf einer Normalmarke kann ich zeigen ...

@ DK 6100
Ein Ortsbrief aus Hadersleben würde mich auch interessieren. Ich wäre aber mit einem markenlosen Brief zufrieden.

Viele Grüße
nordlicht
nordlicht has attached the following image:
  • DK_124_Neumünster.jpg

Posts: 21,230

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

6

Monday, February 7th 2011, 8:05pm

Liebe Sammlerfreunde,

darf ich euch ein Lob aussprechen? Eure Marken und Stempel sind eine Augenweide. Das ist ja wahrer Luxus. Bitte macht weiter mit euren Puppen (was für ein Unterschied zu dem, was einige da unter gleichem Titel bei einem anderen Forum gezeigt haben).

Liebe Grüsse von bayern klassisch
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

DK 6100

Experte

Posts: 114

Location: Haderslev / Danmark

Occupation: Support Manager

  • Send private message

7

Tuesday, February 8th 2011, 9:34pm

@ bayern klassisch, vielen Dank für den Gruß. Ist doch eine Vergnügung wenn andere sich auch freuen.

@ Nordlicht, sollte ich mal einen Ortsbrief nach 1861 übrig haben hörst du von mir. (leider habe ich auch selbst noch keinen :-) )

Hier dann der Nummernstempel 100 aus Gaabense auf einen 4. Sk. 1854 Brief.

:-) DK 6100
DK 6100 has attached the following image:
  • num 100 Gaabense.jpg

nordlicht

Experte

  • "nordlicht" started this thread

Posts: 631

Location: Holstein

  • Send private message

8

Wednesday, February 9th 2011, 7:05pm

Guten Abend,

wenn es sogar Lob (vielen Dank!) von der bayrischen Fraktion gibt, muss man ja weitermachen :)

Damit das Herzogtum Lauenburg auch vertreten ist, hier der Nummernstempel 149 aus Mölln ...

Viele Grüße
nordlicht
nordlicht has attached the following image:
  • DK_149_Mölln.jpg

9

Wednesday, February 9th 2011, 7:25pm

Hallo Nordlicht

Es kommt mehr Lob von der Bayernfraktion :)
Sehr schöne Stempeln, was nicht immer einfach zu finden ist.

Im 16. Jahrhundert hat einen Mann von diesem Stadt nach Norwegen ausgewandert, er war ein von meiner Vorväter und hiess Oluf Mechelborg. Die Stempeln sind Ok, hätte die gern besser gehabt. ;)

Viele Grüsse
Nils
Bayern-Nils has attached the following image:
  • Flensburg .jpg
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.

10

Wednesday, February 9th 2011, 7:55pm

Hallo,

und hier die Nr. 7 mit Nummernstempel 118 aus Heiligenhafen, wo ich als Kind einige Jahre lebte.

Gruss

senziger
senziger has attached the following image:
  • img415.jpg
CONCORDIA DOMI, FORIS PAX

DK 6100

Experte

Posts: 114

Location: Haderslev / Danmark

Occupation: Support Manager

  • Send private message

11

Saturday, February 12th 2011, 8:22pm

Hallo und guten Abend an alle,

leider kopfstehend, aber hier die Nummernstempel 74 aus Tönning auf 4. RBS. auf einen Brief nach Neustadt.

:-) DK 6100
DK 6100 has attached the following image:
  • num 74 Tönning.jpg

12

Sunday, February 13th 2011, 6:24pm

Hallo,

hier ein Brief und zwei Briefstücke aus "147 WILSTER".

Der Brief, frankiert mit Nr. 7 = 4 Skilling, lief am 29.1.1861 von Wilster nach Carlshütte bei Rendsburg. Siegelseitig zeigt er ausser dem Ankunftstempel von Rendburg noch zwei Bahnpoststempel,; der eine ist wohl von der Strecke Flensburg - Tönning, der andere für die Strecke Elmshorn - Itzehoe.

Das Briefstück mit Nr. 4 hat einen Aufgabestempel mit Jahreszahl, das mit Nr. 7 einen mit Posthorn. Sind diese Stempel irgendwann systematisch, auch an anderen Orten, ausgetauscht worden?

Gruss

senziger
senziger has attached the following images:
  • img401.jpg
  • img402.jpg
  • img412.jpg
CONCORDIA DOMI, FORIS PAX

nordlicht

Experte

  • "nordlicht" started this thread

Posts: 631

Location: Holstein

  • Send private message

13

Sunday, February 13th 2011, 7:40pm

Hallo senziger,

das sieht ja schon fast nach einer Heimatsammlung "Wilster" aus ;)

Es gab verschiedene dänische Stempeltypen, die zum Teil auch parallel verwendet wurden und auch nicht systematisch in allen Orten ausgetauscht wurden. Generell lässt sich aber sagen, dass meist der Stempeltyp mit der Jahreszahl zuerst da war und später auf Stempel mit Stundenangabe umgestellt wurde. Kleinere Orte, die nicht mehrere Postabgänge am Tag hatten (also auch keine Unterscheidung nach Stunden benötigten), erhielten stattdessen den Stempel mit Posthorn.

Viele Grüße
nordlicht

14

Sunday, February 13th 2011, 8:46pm

Nummernstempel SH auf dänischen Marken

Hallo zusammen,

Aabenraa bzw. Apenrade ist eine der alten Städte Jütlands. Die Siedlung entstand wohl im 13. Jahrhundert und erhielt noch vor 1300 Stadtrecht. Heute hat sie knapp 16.000 Einwohner (Wikipedia).
Aabenraa wird 1723 erstmals als Briefpostkontor erwähnt(JKE). Am 1.5.1851 erhielt das Postkontor Aabenraa einen stummen Vierringstempel mit Punkt zugeteilt (Er wurde am 19.4.1851 ausgeliefert). Die Verwendung ist vom 30.8.1851 bis 27.10. 1852 nachgewiesen (VJ, im ARGE Handbuch hat meiner Meinung nach der Druckfehlerteufel zugeschlagen). Am 2.11.1852 wurde der Stempel eingezogen.
Ende Oktober 1852 wurde dem Postkontor Aabenraa der Nummernstempel 6. zugeteilt. Seine Verwendung ist vom 10.1.1853 bis 20.06.1864 registriert (hier stimmen VJ und das ARGE Handbuch überein).
Den Nummernstempel 6 vom Postamt Aabenraa / Apenrade kann ich sowohl auf den 4 Sk. Marken der Ausgaben 1854 und 1857 (Afa/Mi. 4 und 7) und auf Brief nach Laage in Mecklenburg (Dreierstreifen der Afa Nr. 7IVa) zeigen.

Viele Grüße

DKKW
DKKW has attached the following images:
  • Afa 4, 7 med nr.stpl. 6 Aabenraa.jpg
  • Afa 7IVa (3) på brev til Mecklenborg.jpg
  • Afa 7IVa (3) på brev til Mecklenborg bagside.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "DKKW" (May 13th 2011, 9:54pm) with the following reason: Aktualisierung und Überarbeitung


15

Tuesday, February 15th 2011, 7:20pm

Nummernstempel

Hallo zusammen,

heute zeige ich den Nummernstempel 9 vom Postamt des kleinen nordfriesischen Städtchens Bredstedt. Einmal auf der 4 Skilling, 4. Auflage Ausgabe 1854 (Mi./Afa Nr. 4) und dann auf einem nicht ganz so schönen Brief aus der Tofft-Korrespondenz nach Schleswig. Ebenfalls mit der Nr. 4 frankiert.

Viele Grüße

DKKW
DKKW has attached the following images:
  • Afa 4 (4.tryk) nr.stempel 9 Bredstedt.jpg
  • Afa 4 på brev fra Bredstedt til Slesvig 1855.jpg

16

Tuesday, February 15th 2011, 8:10pm

Hallo DKKW,

wenn du den Brief nicht schön findest, werde ich ihn gerne fachgerecht entsorgen ;)

Mir gefällt er jedenfalls.

Gruss

senziger
CONCORDIA DOMI, FORIS PAX

17

Wednesday, February 16th 2011, 9:03pm

Dänische Nummernstempel

Hallo senziger,

ich hatte geschrieben, der Brief ist nicht so schön, von wegwerfen war nicht die Rede. ;)

Die Nr. 7 mit Nr.Stpl. 10 aus Burg auf Fehmarn von nordlicht ist nicht zu toppen, also füge ich nur ein Briefstück mit der Nr.4 aus Burg mit Nr. Stpl. 10 hinzu.

Viele Grüße

DKKW
DKKW has attached the following image:
  • Afa 4 (1. tryk) nr.stpl. 10 Burg.jpg

DK 6100

Experte

Posts: 114

Location: Haderslev / Danmark

Occupation: Support Manager

  • Send private message

18

Wednesday, February 16th 2011, 9:43pm

Hallo alle,

dann lege ich noch 111 dazu so das wir bei 121 landen :-) .
Hier ist die Nr. 4 auf einen kleinen Brief aus Kiel dem Jahre 1859.
Ging nach den kleinen Stadt Mögeltondern ausserhalb Tondern in SH.

;-) DK 6100 / Finn
DK 6100 has attached the following image:
  • num 121 Kiel.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "DK 6100" (Feb 17th 2011, 10:31am)


19

Thursday, February 17th 2011, 8:28pm

Dänische Nummernstempel

Hej Finn,

wenn Du mir so kommst dann ziehe ich doch in unserem kleinen Stempel Einmaleins die Wurzel aus 121 und zeige den Nr. Stempel 11 aus Kappeln (dän.: Kappel).
Hier auf der 6. Auflage der 4 SK. Ausgabe 1854 (Afa/Mi. 4) und der 3. Auflage der 4 Sk. Ausgabe 1857 (Afa/Mi. 7)

Viele Grüße
DKKW
DKKW has attached the following image:
  • Afa 4 og 7 med nr.stpl. 11 Kappel.jpg

20

Thursday, February 17th 2011, 10:07pm

Na dann,

11² x 2 auf Nr. 4.

Gruss

senziger
senziger has attached the following image:
  • img417.jpg
CONCORDIA DOMI, FORIS PAX