You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

abrixas

Experte

  • "abrixas" started this thread

Posts: 291

Location: Peissenberg

Occupation: Space Flight Operations Manager im Ruhestand

  • Send private message

1

Wednesday, July 10th 2013, 9:26am

Stempel, die es nicht gibt und trotzdem zu finden sind

Tut mir leid, aber am Titel zu diesem Thema hatte ich Probleme. :cursing:

Da komme ich ins Schleudern!

Bei ebay (281133505029) eine Karte mit einem Stempel vom Typ39b, der lt. Dr. Helbig von 1909 bis 1920 im Gebrauch war.
Und dann dies!
abrixas has attached the following image:
  • 39bvon1888.jpg
"Extra Bavariam non est vita et si est vita non est ita."

Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

2

Wednesday, July 10th 2013, 10:44am

Hallo @abrixas,

von wann datiert denn die Karte ? Auf dem Scan kann ich das leider nicht deutlich genug erkennen. Die GA war gültig bis 30. Juni 1912.
Unabhängig davon sind die Daten bei Helbig nicht immer ganz "tierisch ernst" zu nehmen. Die Bücher haben ja schon einige Jahr(zehnt)e auf dem Buckel und wie Roland so schön nachgewiesen hat, tauchen immer wieder Stücke auf "im Helbig unbekannt".

Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser

abrixas

Experte

  • "abrixas" started this thread

Posts: 291

Location: Peissenberg

Occupation: Space Flight Operations Manager im Ruhestand

  • Send private message

3

Wednesday, July 10th 2013, 11:41am

Schon Klar!

von wann datiert denn die Karte ? Auf dem Scan kann ich das leider nicht deutlich genug erkennen. Die GA war gültig bis 30. Juni 1912.


Dass die Karte gültig war, ist mir voll bewusst. Um Deiner Frage nachgehen zu können, habe ich die ebay-Artikelnummer in Klammern mit angegeben......
und da müssten Dir eigentlich die Augen umrahmt mit Kronleuchtern aufgehen. Oder etwa nicht? :whistling:

Beste Grüße in den Isarwinkel
Klaus
"Extra Bavariam non est vita et si est vita non est ita."

Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

4

Wednesday, July 10th 2013, 2:45pm

Sorry - auf die Rückseite bzw. die Ebay-Art.-Beschreibung hatte ich nicht geschaut.... 8) 8o

5

Wednesday, July 10th 2013, 3:27pm

Plumpe Fälschung. Auslandskarte ohne Ankunftsstempel ist sehr verdächtig. Laut Helbig wurde der Stempeltyp erst 1898 eingeführt und die Schrift ist sehr unsicher in der Ausführung.

Gruß

wuerttemberger
Sie haben mich nicht nur nicht eingeladen, ich habe auch abgesagt.

Joachim Ringelnatz

Posts: 22,931

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

6

Wednesday, July 10th 2013, 3:52pm

Liebe Freunde,

ohne das Los in der Bucht besichtigt zu haben - Schrift von jemandem, der nach 1915 zu schreiben lernte (Sütterlin), die CH hat praktisch immer Ankunft gestempelt, wie @wuerttemberger schon richtig schrieb und ich meine, dass dieser Stempel als Falsch- bzw. Nachstempel bekannt ist. Von daher eine 20 Cent Karte auf 10 Cent downgegradet.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus