You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Postgeschichte Kemser" started this thread

Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

1

Tuesday, May 21st 2013, 7:37am

Bayern - Italien ab 1.1.1876

Hallo,

anbei eine Paketkarte von Schweinfurt nach Bari in Italien aus dem Jahre 1909. Aus Gründen, die sich aus dem Beleg nicht näher erschließen, wurde das Paket jedoch zurück gesandt. Da die sonst üblichen Durchgangsstempel Romanshorn, Chiasso etc. fehlen, gehe ich davon aus, dass die Zurückweisung (?) spätestens in Lindau erfolgte. Vielleicht könnte jemand der Paketkarten-Spezialisten noch ergänzende Infos liefern ? Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Postgeschichte Kemser has attached the following image:
  • Z31172.jpg

Posts: 21,371

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

2

Thursday, May 23rd 2013, 11:23am

Hallo Schorsch,

möglich wäre auch eine sog. "Reclamation" - Absender konnten ihre Pakete und damit auch die dazu gehörigen Paketkarten, wenn ihnen etwas dazwischen kam, zurück rufen, "reclamiren". Dazu bedurfte es eines kostenpflichtigen Telegramms nach Lindau und die Chose ging zum Aufgeber zurück (Gründe: Fehllieferung, Mängel an der Sache, Wechsel des Käufers unlängst geplatzt usw.). In jedem Fall außergewöhnlich und schön obendrein.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

  • "Postgeschichte Kemser" started this thread

Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

3

Thursday, May 23rd 2013, 1:10pm

Hallo Ralph,

vielen Dank für Deine erklärenden Worte. Vielleicht rührt sich auch noch einer von unseren Paketkarten-Spezialisten?

Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser

Minimarke

Experte

Posts: 1,115

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

4

Friday, May 24th 2013, 6:57am

moin moin von der Nordsee,

wie sage ich immer: bitte Scan von Vorder UND Rückseite, und etwas Zeit! ;-)

Adresse gestrichen, Absender unterstrichen, damit gehe ich auch von einer telegraphischen Umspeditierung auf Wunsch des Absenders aus.
Vielleicht sagt uns ja die Rückseite doch noch irgend etwas!

Grüße aus dem Urlaub

Ulrich
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • "Postgeschichte Kemser" started this thread

Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

5

Friday, May 24th 2013, 7:34am

Hallo Uli,

vielen Dank für Deine Bestätigung. Die Rückseite hatte ich nicht abgebildet, weil sich keinerlei Stempel oder Vermerke darauf befinden.

Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser

Minimarke

Experte

Posts: 1,115

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

6

Saturday, May 25th 2013, 8:25am

Hallo Schorsch,

danke für die Info, wäre trotzdem nett immer einen kompletten Beleg zu haben.
Manchmal reichen kleinste Hinweise wie Klebestellen oder Nadellöcher.

Grüße von der Nordsee

Ulrich
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • "Postgeschichte Kemser" started this thread

Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

7

Friday, July 19th 2013, 3:56pm

Bayern - Italien (ab 1.1.1876)

Hallo Sammlerfreunde,

nachfolgender Beleg gibt mir ein Rätsel auf.

Als 10 Pfg. Ganzsache korrekt frankiert gelaufen von Wörishofen an die kanadische Botschaft (?) in Paris. Von dort wurde die Karte weitergesandt nach Florenz - Italien.

ABER - OHNE Weiterfranko, obwohl der Eingangsstempel der kanadischen Vertretung eindeutig beweist, dass die Karte "den Postweg verlassen" hat.
Mit einem (internen) Kurierdienst kann die Karte auch nicht weiterbefördert worden sein, was aus dem Ankunftsstempel Firenze ersichtlich ist.
Kann mir vielleicht jemand aus der Leserschaft hierzu bitte nähere Infos geben ? Genossen ausländische Vertretungen möglicherweise Portofreiheiten ?

Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Postgeschichte Kemser has attached the following image:
  • Z33897.jpg

  • "Postgeschichte Kemser" started this thread

Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

8

Wednesday, August 7th 2013, 5:17pm

Hallo Sammlerfreunde,

und wieder ein hübsches Stück zum Thema Destinationen bzw. Incoming:

Diesmal eine Postkarte aus Italien nach München aus dem Jahre 1900. Eigentlich "Massenware" - eigentlich...

...wenn sie nicht mir der Schiffspost (!) auf dem Gardasee befördert worden wäre. Hiervon zeugt der Stempel "Servizio Postale Sul Lago Di Garda (4)". Leider habe ich zur Gardasee-Schiffspost keine näheren Informationen - further information welcome ! :)

Fazit: Auch "simple" Versendungsformen kann man "aufpeppen" - qed.


Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser


PS: Suche Bodensee- (mit By-Frankatur) oder Starnberger See - Schiffspost nach Italien als Gegenstück... :whistling:
Postgeschichte Kemser has attached the following images:
  • Z34656.jpg
  • Z34657.jpg

9

Wednesday, February 8th 2017, 3:44am

Bayern-Perugia 1906

Hallo,

This is a first class piece. From MUNICH to PERUGIA, arrived on 14.04 and taxed the day after on 15.04.

Little cuty with awesome postal marking.

Best regards

Sylvain
Hornet785 has attached the following image:
  • Bavaria, MUNICH to PERUGIA, Italy 12.04.1906 Taxed.jpg

Posts: 21,371

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

10

Wednesday, February 8th 2017, 6:22am

This one is awesome, Sylvain, you can´t get a nicer one on earth. I love it. :P :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

11

Wednesday, February 8th 2017, 10:51am

Hallo togehter,

it`s very interesting to see the procedure of postage-due in this case, because it was not innitalized by the post-offiche in Munich but by the post-office in Perguia. As somebody can see, the sender in Munich deleted a part of the international inscription for Postkarte for just a short message, which were allowed for foreign-mail for the inland-rate (here 5 Pf). But the sender missed to delete the whole inscription. The post-office in Munich obviously didn`t disturbed this and didn`t raised a surcharge, but the post-office in Perugia.

+ Gruß !

Tim :thumbup:

12

Wednesday, February 8th 2017, 5:37pm

Bayern-Perugia 1906

Hallo Ralph and Tim,

Thanks guys for the good words and info to add. Yes it is interesting the taxation after receiving at destination. Postmaster in PERUGIA was a "by the book guy"!

Yours

Sylvain

13

Wednesday, February 8th 2017, 7:07pm

"by the book guy"!

...:D ...in german we say: Griffelspitzer ~ pen-sharpener :D

+ Gruß !

Tim