You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, September 28th 2013, 12:40pm

Aufstand in Vorarlberg und Tirol 1809

Liebe Sammlerfreunde,

der Volksaufstand in Tirol und Vorarlberg wirkte sich u. a. bis nach Lindau im Bodensee (Kgr. Bayern) aus, denn am 2. Mai 1809 besetzten die Aufständischen Lindau. Erst nachdem am 12. Juli 1809 ein Waffenstillstand abgeschlossen wurde, gaben die Vorarlberger den Widerstand nach und nach auf. In Lindau war anschließend ein kaiserlich französischer General-Gouverneur, der in dem folgenden Brief vom 31. August 1809 anordnete, daß ab 2. September 1809 kein Schiff mehr in der Nacht nach Lindau gelassen werde. Der Brief wurde in das nahe Rorschach (Kanton St. Gallen – Helvetische Republik), wahrscheinlich über den kürzesten Weg mit dem Schiff, gesandt. Der Empfänger mußte 3 Kreuzer Porto bezahlen. Genaueres zum Aufstand in Vorarlberg kann man nachlesen im Archiv für Postgeschichte in Bayern - Heft 1 vom Juli 1938 - Seite 131-135 - Die Kgl. Bayerische Post in Vorarlberg 1806-1814.

Beste Grüße von VorphilaBayern




Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Lindau-Rorschach.1809.01.jpg
  • Lindau-Rorschach.1809.02.jpg
  • Lindau-Rorschach.1809.03.jpg
  • Lindau-Rorschach.1809.04.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "VorphilaBayern" (Dec 3rd 2013, 2:32pm)


Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

2

Saturday, September 28th 2013, 2:00pm

Chapeau lieber VorphilaBayern !

Ein wirklich toller - vorrangig zeitgeschichtlicher - Beleg. Sowas muss man erst einmal finden !
Und wer lesen kann, ist da ganz klar im Vorteil ! :thumbsup:
So ein Beleg muss doch wunderbar in eine Schiffspost/Bodensee-Sammlung passen !

Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser

3

Thursday, November 14th 2013, 7:03am

Liebe Sammlerfreunde,

aus der Zeit als die Aufständischen durch das Vorarlberg und Westallgäu zogen, ist dieser Brief aus Barmen vom 26. April 1809, der nach Frankfurt am Main gebracht wurde und dort am 29. April nach Kempten aufgegeben wurde. Bereits am 4. Mai 1809 rückten 812 Tiroler in Kempten ein und zogen am folgenden Tag weiter. Am 8. Mai 1809 besetzten die Aufständischen Kempten und am 16. Mai wurde durch die Franzosen, Württemberger und Bayern Kempten wieder befreit.
Hierzu folgender Link:
http://www.gmv-lindenberg.de/Nr.49-2%20L…g%201809_02.pdf

Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Frankfurt-Kempten.29.4.1809.01.jpg
  • Frankfurt-Kempten.29.4.1809.02.jpg

Posts: 21,492

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

4

Thursday, November 14th 2013, 7:21am

Lieber VorphilaBayern,

schon so ein schöner Brief, selbst wenn man die Hintergründe nicht kennte. Mit dem Hintergrundwissen von dir eine Granate. Vielen Dank für die Aufklärung und weiterhin eine glückliche Hand! :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

5

Friday, November 15th 2013, 1:17pm

toller Brief. So geht Postgeschichte!
Wohl in Frankfurt 1 1/2 Batzen (Rötelhaken) = 6 kr + 12 bayerisches Inland.
Achim

6

Saturday, November 16th 2013, 11:26am

Hallo Achim,

herzlichen Dank für die Kommentierung und Nennung des Portos von Frankfurt nach Kempten.

Beste Grüße von VorphilaBayern

7

Friday, November 22nd 2013, 2:54pm

Liebe Sammlerfreunde,

knapp eine Woche nach Abschluß des Waffenstillstandes vom 12. Juli 1809 wurde dieses gedruckte Schreiben vom 1. Juli - am 18. Juli 1809 von Lindau nach Kempten gesandt. Der Empfänger bezahlte 4 Kreuzer Porto.

Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Lindau-Kempten.18.7.1809.01.jpg
  • Lindau-Kempten.18.7.1809.02.jpg
  • Lindau-Kempten.18.7.1809.03.jpg

8

Tuesday, December 3rd 2013, 2:46pm

Liebe Sammlerfreunde,

hierzu ein Brief mit Bezug zum Aufstand in Tirol. Der Brief ist vom 7. leichten Infanterie Regiment mit Unterschrift von Oberst Baron von Treuberg vom 7. März 1811 aus Ansbach nach Brunneck in Tirol ?.
Das Infanterie Regiment nahm an der Schlacht am Bergisel am 12. / 13. August 1809 teil und verblieb in der Umgebung von Hall in Tirol bis 1810. 1812 nahm das Regiment am Feldzug gegen Rußland teil. Am 30.9.1812 wurde Oberst Friedrich Freiherr von Treuberg zum Oberstkommandanten ernannt. Er wurde am 3.1.1775 geboren und starb am 30.12.1831.

Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Ansbach.vonTreuberg.1811.01.jpg
  • Ansbach.vonTreuberg.1811.03.jpg
  • Ansbach.vonTreuberg.1811.04.jpg

Posts: 21,492

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

9

Tuesday, December 3rd 2013, 3:45pm

Lieber VorphilaBayern,

"Brunnecken im Inn Kreis" steht da - Bruneck ist also richtig. Klassebrief!
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

10

Thursday, February 27th 2014, 11:35am

Liebe Sammlerfreunde,

folgenden Brief möchte ich zeigen:
Teilfrankobrief aus Verona (Kgr. Italien) vom 10. September 1809 mit Vermerk "per Milano" = über Mailand (Kgr. Italien), nach Kempten (Kgr. Bayern). Der Absender bezahlte 16 Centesimi und beim Empfänger wurden 14 Kreuzer Porrto kassiert. Der Brief fällt in die Zeit des Andreas Hofer Aufstandes. Es ist leider kein Präsentiertvermerk, bzw. Datum vermerkt.

Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Verona-Mailand-Kempten.10.9.1809.01.jpg
  • Verona-Mailand-Kempten.10.9.1809.02.jpg

11

Tuesday, April 8th 2014, 8:17pm

Hallo VorphilaBayern,
Absender dieses Briefes ist Firma - Saverio Soldini. Würdest du mir bitte das Inhalt dieses Briefes zeigen.
Neben der Datum 10. September 1809 kann von Firma N. Zumstein noch weiteres Vermerkt sein – Angegangen, Bezahlt usw.
Danke F
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt

This post has been edited 1 times, last edit by "Filigrana" (Apr 8th 2014, 11:37pm)


12

Tuesday, April 8th 2014, 11:25pm

Hallo Filigrana,

vielen Dank.
Es ist vermerkt: Verona 1809
Soldini 10. Sept.
Anhängend der Inhalt.

Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following image:
  • Verona-Mailand-Kempten.10.9.1809.03.jpg

13

Wednesday, April 9th 2014, 2:38pm

Hallo,
das Text informiert nur – geschäftliche Inhalt. Die Zumsteins haben die Korrespondenz nicht nur sorgfältig aufbewahrt, aber auch oft an die Briefe vermerkt – wann das Brief angekommen ist, wann die Wahre bezahlt wahr, angeliefert, wann der Antwort geschrieben würde usw. In diesen Fall schaut es so aus, das der Vermerk von Zumsteins nur das Datum – wann der Brief geschrieben wahr hat. Das Text hilft vermute ich leider nicht zur deine Thema.

Mein Italienisch ist noch schlechter als Deutsch, also bitte mit Reserve meine Übersetzung annähmen – das Text verstehe ich so:

Saverio Soldini – Stoff Lieferant
Er erfreut sich endtlich (als Diener) über Milano reservierte Stoffe (neue Modelle, Brombeer- Farbe – mit einem Wort Wunderschön..) mit sicheren Versand (Hr. S. Simone – Spediteur) zusenden...
Erwartet weitere Bestellungen..

Tut mir leid das ich dir nicht weiter helfen könnte.

LG F
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt

This post has been edited 1 times, last edit by "Filigrana" (Apr 9th 2014, 2:50pm)


14

Thursday, April 10th 2014, 7:20am

Hall Filigrana,

herzlichen Dank.
In der Regel ist Präsentiertvermerk auf den Briefen an Zumstein in Kempten vermerkt. Hier leider nicht.

Beste Grüße von VorphilaBayern

15

Wednesday, May 21st 2014, 4:52pm

Liebe Sammlerfreunde,

mitten in den "Andreas Hofer Aufstand" fällt dieser Dienstbrief vom Ordinariat Trient (1806 bis 1810 zum Kgr. Bayern) nach Roveredo (1806 bis 1810 zum Kgr. Bayern). Aufgabestempel mit hinzugesetztem Datum "d'Trient 30. April" (1809). Der Brief hat keinen Ankunftsvermerk.

Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Trento-Roveredo.30.4.1809.01.jpg
  • Trento-Roveredo.30.4.1809.02.jpg
  • Trento-Roveredo.30.4.1809.03.jpg
  • Trento-Roveredo.30.4.1809.04.jpg

16

Thursday, October 16th 2014, 2:02pm

Liebe Sammlerfreunde,

mitten in die Aufstandszeit in Vorarlberg und Tirol fällt dieser Brief aus Verona (Kgr. Italien) nach Kempten (Kgr. Bayern) vom 13. Oktober 1809 mit Aufgabestempel "VERONA A DESTRA 13. Ottobre. 1809". Auf dem Brief ist kein Franko vermerkt, lediglich ein Porto von 8 Kr.rh. Welchen Weg der Brief genommen hat, kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich ist er den Aufständischen in die Hände gefallen und er ist daher beim Empfänger nicht angekommen. Meistens haben Briefe an Zumstein in Kempten einen Ankunftsvermerk.

Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Verona-Kempten.13.10.1809.01.jpg
  • Verona-Kempten.13.10.1809.02.jpg
  • Verona-Kempten.13.10.1809.03.jpg

17

Thursday, October 16th 2014, 4:06pm

Wahrscheinlich ist er den Aufständischen in die Hände gefallen und er ist daher beim Empfänger nicht angekommen.


Hallo VorphilaBayern

Ich denke dass deine Behauptung schwer zu beweisen ist/wird. Die meisten Briefe die wir haben stammen aus Archive. Eine Möglichkeit ist es dass der Brief zurückgeschickt war, aber solche Vermerke gibt es auch nicht. Dieser hier gezeigten Brief zeigt die gleiche Merkmale wie deiner Brief, ist aber in Dezember 1806 geschickt. Hier gibt es keine Ankuftsvermerke und Absender ist Soldini. Empfängerporto ist auch 8 Kreuzer Rh.

Ein Brief aus August 1808 kann ich auch zeigen, hier mit 16 Centicimi frankiert bis bayerische Grenze.
Den Postweg soll dann über Innsbruck sein.

Danke fürs Zeigen :)

Viele Grüsse
Nils
Bayern-Nils has attached the following images:
  • Verona-Kempten 22.12.1806.jpg
  • Verona-Kempten 29.8.1808.jpg
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.

18

Thursday, October 16th 2014, 9:50pm

Hallo Bayern-Nils,

herzlichen Dank.
Dann könnte der Brief evtl. durch Tirol ungehindert durchgelaufen sein. Die Regentschaft Andreas Hofers ging in diesen Tagen dem Ende zu. Ein paar Tage später, am 16. Oktober 1809 unterzeichnete Napoleon einen Befehl zur Unterwerfung Tirols. Im November 1809 war es dann mit dem Aufstand größtenteils vorbei.

Beste Grüße von VorphilaBayern

19

Thursday, October 16th 2014, 11:55pm

Guten Abend,
diese Firma ist eine mehr Generationen existierte Firma. Die Ankunftsvermerke sind deswegen unterschiedlich. Zur diese Zeitpunkt kommt in Frage Johann Nikolaus Zumstein (jüngere von zwei Brüder). Nach der Sitte Savoyische Familien kehrt der älteste Sohn (Johann Joseph) von Ausland in Heimat zurück, weil er der Gut erbt. Jüngere blieb in Kempten und führt die Firma weiter.
Die Zumsteins wahren sehr gläubige, fleißige, und bodenständige Familie, welche diese Sitten seit Jahrhunderten pflegten.
LG F
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt

20

Saturday, October 18th 2014, 8:36pm

Hallo Nils,
würdest du bitte so nett sein, und nachschauen ob deine zwei Briefe Rechnungen sind?
Danke F
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt