You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "preussen_fan" started this thread

Posts: 905

Location: Main-Kinzig-Kreis

Occupation: Dipl. Ing., Dozent

  • Send private message

1

Monday, January 6th 2014, 7:55pm

Portofreiheit Nicht anerkannt

Ich zeige hier einen Brief, der als portofreie Armen Unterst. Sache von Namslau nach Stettin ging. Allerdings wurde der Brief dann mit blauer Tinte mit 3 Sgr. austaxiert, was der 3. Entfernungsstufe Namslau - Stettin entsprach. In der gleichen blauen Tinte wurde zur Begründung der Nichtanerkennung etwas vermerkt, was ich lese als: kein Ausweis. Lese ich das richtig?
viele Grüße
preussen_fan
preussen_fan has attached the following image:
  • PortoFreieArmenUnterstützungsSache-NAMSLAU.jpg

Posts: 20,870

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

2

Tuesday, January 7th 2014, 9:35am

Hallo preussen_fan,

da steht "Zum Ausweis", das hießt, mit dem Kuvert sollte man sich irgendwo ausweisen (vlt. um die 3 Sgr. zurück zu bekommen). Den näheren modus operandi in Preußen kenne ich leider nicht.
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

  • "preussen_fan" started this thread

Posts: 905

Location: Main-Kinzig-Kreis

Occupation: Dipl. Ing., Dozent

  • Send private message

3

Tuesday, January 7th 2014, 12:46pm

danke bayern klassisch,
an "zum" statt "kein" hatte ich auch schon gedacht, aber "kein" hätte für mich mehr Sinn gemacht als "zum". Vielleicht hatt ja jemand eine Idee, was dieser Eintrag genau bedeutet hat.
mfg
preussen_fan