You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 1,173

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

61

Monday, November 12th 2018, 10:11pm

Eine Kleinigkeit: Absender die Porzellan Manufaktur PH Rosenthal & Comp.[1]

Ganzsache zu 10 Pfennigen ab Selb Stadt, Stempel vom 5 SEP 1893 nach Kopenhagen, Unterschrift Philipp Rosenthal [2]




wenn ihr mir nun noch mit dem Text auf der Rückseite helfen würdet :rolleyes: ... ich lerne es wohl nie :S



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Rosenthal_(Unternehmen)
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_Rosenthal
Phila-Gruß

Lulu

Posts: 22,731

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

62

Tuesday, November 13th 2018, 12:00pm

Liebe Lulu,

Text:

"Selb den 5.9.1893
Herren Bucka & Nissen Copenhagen
Mit Zusendung des versprochenen Druck-
firniss wollen Sie sich bitte noch einige wenige
Tage gedulden, wir haben für den Augen-
blick leider gar keinen überflüssigen Vorrath.
In 2 - 3 Tagen lassen Ihnen jedoch eine frische
Büchse zugehen.
Hochachtend grüßend"
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

Posts: 1,173

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

63

Tuesday, November 13th 2018, 8:36pm

Oh! Jetzt wird es technisch 8o : Druckfirniss.....

http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj284/ar284045


vielen Dank
Phila-Gruß

Lulu

Posts: 22,731

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

64

Wednesday, November 14th 2018, 6:15am

... den nächsten Vortrag von dir in der Kunde von Frankfurt darfst du dann darüber halten - wird sicher auch interessant. :thumbsup:
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

65

Monday, December 31st 2018, 4:02am

P47

Hallo,

Foreign destination (Switzerland) uprated with a Nr.61x with oval cancellation from the event! :thumbsup:

Best regards

Sylvain
Hornet785 has attached the following image:
  • . Uprated with Nr.61x.jpg

Klesammler

Experte

Posts: 1,122

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

66

Friday, January 18th 2019, 8:59am

Hier auch von mir eine Ganzsachen-Postkarte P56 II/02 mit der Zufrankatur einer Nr. 62 . Abgeschickt wurde wurde die Karte in Igling westlich von Landsberg/Lech am 13.9.1902 9-10 Uhr Vorm. und lief nach Venedig wo die Ankunft am 14.9.1902 um 4 Uhr nachmittags mit Stempel dokumentiert wurde. Gekauft habe ich den Beleg wegen des ungewöhnlich sauberen italienischen Stempels.
Bei Ankunft stellte ich fest, daß es sich beim Text um eine Benachrichtigung der Ankunft handelt und man das Zimmer (vermutlich vorbestellt) bereit halten soll. Igling bestand laut Gemeinde-Lexikon von 1900 aus 2 Teilen (Unter- und Oberigling), die zusammen rund 700 Einwohner hatten.

Dieter
Klesammler has attached the following images:
  • Igling K1 1902-09-13 -1.jpg
  • Igling K1 1902-09-13 -2.jpg

67

Saturday, January 19th 2019, 1:26pm

Hallo Dieter,

What a beautiful card. :thumbup: Those Italian markings are very nice when clean like this. The JGLING cancellation is a type 21b .

Salutations

Sylvain

68

Friday, March 8th 2019, 10:30pm

Pzd 3

Hallo,

Here a PZD 3 with the reverse printed nicely! :thumbup:

Makes a nice addition to my collection.

Sylvain
Hornet785 has attached the following images:
  • Bavaria PZD 3.jpg
  • Bavaria PZD 3 (2).jpg

69

Saturday, March 9th 2019, 2:09pm

P87 I 02 mit Zusatzfrankatur Nr.95 I

Hallo,

just a confirmation. The Nr.95 I is from a booklet?

Thank you

Sylvain
Hornet785 has attached the following images:
  • Bavaria P87 I 02 Uprated with a Booklet Nr.95 I.jpg
  • Bavaria P87 I 02 Uprated with a Booklet Nr.95 I (2).jpg

BaD

Experte

Posts: 572

Location: Dresden

Occupation: Rentner

  • Send private message

70

Sunday, March 24th 2019, 9:12am

Hallo,
anbei eine bayrische Ganzsache, die auffrankiert am 21.6.1920 in der Reichspostzeit verwendet wurde.
Es handelt sich um die Michel P108 mit dem Aufdruck " Freistaat Bayern" und der Wertstufe 7 1/2 Pf.
7/ 1/2 Pfennigganzsachen im Jahr 1919, die nur bis 1.10. als Ortskarte! ohne Zusatzfrankatur möglich waren.
a) 1 März: Aufdruck Volksstaat = häufig
b) 9-19 Mai ausgeliefert Aufdruck Freistaat auf Germania ( in Berlin gedruckt) = selten
c) August Aufdruck Freistaat= selten
b und c: laut Michel keine Verwendung ohne Zusatzfrankatur bekannt= erstaunlich
b und c: weder Peschl noch Winkelmann ( Inflaband 35) kannten eine aufrankierte Karte in der Übergangszeit( 1.4. bis 30.6.1920) = noch erstaunlicher
Bei meiner gezeigten erkennt man auf der Rückseite, geschrieben am 10.11.1919 und wohl schon mit 7 1/2 Pfennigen auffrankiert als Fernkarte.
Bei Versendung ab 6.5.20 mussten weitere 15 Pfennige frankiert werden.
Eine seltene Karte, das der Absender sie noch so spät nutzte ist mein Glück

Beste Grüße Bernd
BaD has attached the following images:
  • IMG_20190323_0001.jpg
  • Rücks.jpg

Posts: 3,726

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

71

Sunday, April 7th 2019, 5:02pm

Ganzsachen

Hallo liebe Freunde,

... ein paar Ganzsachen mit Zusatzfrankaturen ...


Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following image:
  • Ganzsachen 002.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

72

Sunday, April 7th 2019, 5:15pm

Hallo bn,
das auf 21 Pf auffrankierte Streifband nach London mit dem Sonderstempel der Nürnberger Landesausstellung ist schon Klasse. Was sagt die Rückseite, Ankunftstempel vorhanden ?
.
Viele Grüße !

.

Posts: 3,726

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

73

Sunday, April 7th 2019, 5:20pm

Ganzsachen

Hi Tim,

hier die Rückseite(n)

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following image:
  • Ganzsachen 003.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

74

Sunday, April 7th 2019, 5:25pm

P-E-R-F-E-K-T 8o

BaD

Experte

Posts: 572

Location: Dresden

Occupation: Rentner

  • Send private message

75

Saturday, June 15th 2019, 11:09am

Hallo,
anbei eine Ganzsache der Reichspost, die ich trotzdem hier zeigen möchte.
Am 31.5.1920 wurde sie mit Zusatzfrankatur als Fernpostkarte verschickt.
Die Ganzsache mit dem Aufdruck " Deutsches Reich" basierte auf bayrischen Postkarte ( Mi 117) Wappen am Eichenstamm ( sog. Abschiedsausgabe).
Nur 1920 gedruckt ( rechts unten 20) und am 31.3.1920 mit Ende der bayr. Posthoheit vom Schalterverkauf zurückgezogen.
Alle vorhandenen wurden zum Überdrucken eingesammelt und erschienen mit Aufdruck erst Mitte Mai nur an den bayrischen Schaltern, waren aber überall verwendbar.
Dummerweise gab es eine Porterhöhung am 5.5. 1920 auf 30 Pf. Orts.- und Fernkarte. Somit war der Irrsinn perfekt.
Die zur Auffrankierung benutzte 10 Pf. mit Aufdruck Volkstaat Bayern ist in der Übergangszeit (1.4. -31.6. 1920) auf Bedarfspost sehr selten, die hatte eigentlich niemand mehr.
Beste Grüße Bernd
BaD has attached the following images:
  • IMG_20190613_0001.jpg
  • IMG_20190614_0001.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "BaD" (Jun 15th 2019, 11:39am)


76

Saturday, June 15th 2019, 2:13pm

Hallo BaD,
.
die Vielfalt solcher Besonderheiten der Übergangsphase, die z.T. noch weit darüber hinaus vorkommen können, wird leider viel zu wenig beachtet. Umso schöner, dass man hier jemand findet, der es versteht dies zu würdigen. :)
.
Beste Grüße !
vom Pälzer

oisch

Experte

Posts: 144

Location: Neustadt / Weinstrasse

  • Send private message

77

Monday, June 17th 2019, 7:26am

Guten Morgen

Postgeschichtlich weniger spektakulär, zeigt die folgende Frage-Antwortkarte (P-95-02) von 1915,auf welche Bereiche des täglichen Lebens sich die kriegsbedingte Rohstoffverknappung auszuwirken drohte.
Schreiben der Bamberger Closetpapierfabrik Kailing & Co. an einen Kunden mit dem Hinweis auf die drohende Verteuerung ihres Produkts. Die Empfehlung, rechtzeitig Nachschub zu ordern, wurde aber offensichtlich ignoriert, da der bereits adressierte Antwortteil nicht zum Einsatz kam.

Gruß Klaus
oisch has attached the following images:
  • P-095-02-F+A_00.jpg
  • P-095-02-F+A_01.jpg
Wer später bremst,
ist länger schnell !