You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, January 8th 2017, 5:35pm

Fürstliche Angelegenheiten in Bayern, aber nicht Thurn und Taxis

Liebe Sammlerfreunde,

von einen befreundeten Händler konnte ich für meine Heimatsammlung folgendes erwerben:

Einschreibebrief vom Fürstlichen Rittergut Metzenhof, Post Kirchenthumbach, als "Fürstliche
Angelegenheit" nach Bayreuth mit Aufgabestempel ESCHENBACH I.D. OPF. (Oberpfalz) von 1903.

Brief mit der selben Adresse, diesmal mit Bahnpoststempel von 1905, der erst 1904 eröffneten
Lokalbahn "Pressath - Kirchenthumbach". In Metzenhof befand sich eine Bahnstation.


Das Rittergut Metzenhof gehörte Fürst Heinrich XXII von Reuß zu Greiz (Fürstentum Reuß ältere
Linie). Nach seinen Tod 1902 seiner Familie, die es 1917 verkaufte.


Zu Fürst Heinrich XXII folgender Link:

http://www.monumente-online.de/de/ausgab…hp#.WHJpEX08eM8


Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Metzenhof.1903.01.jpg
  • Metzenhof.1903.02.jpg
  • Metzenhof.1905.01.jpg
  • Metzenhof.1905.02.jpg