You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, May 21st 2018, 7:49am

Berlin Vorläufer 25.6. - 2.9.1948

hallo zusammen,

die Währungsreform in den Westzonen am 20.6.1948 betraf nicht das Gebiet von Groß-Berlin und war mit den Soviets nicht abgesprochen. Diese zogen mit einer Währungsreform in der SBZ einschließlich Groß-Berlin am 24.6.1948 nach. Was wiederum zur Währungsreform in den Westzonen Berlins am 25.6.1948 führte.

Bis zur Herausgabe eigener Briefmarken (West)-Berlins am 3.9.1948 wurden Marken des Kontrollrats, der Bizone und SBZ-Bezirkshandstempel-Aufdrucke verwendet.

Die Rechnung an die Buchhandlung war als "Geschäftspapiere" gekennzeichnet und hätte bis 100gr. wiegen können, aber auch als Ortsbrief wäre das 2gr. Brief-Leichtgewicht tarifrichtig mit 16 Pf. frankiert gewesen.



Ortsbrief als Geschäftspapiere am 26.8.1948 in Berlin-Nikolassee aufgegeben und mit der 16Pf. Posthörnchen-Aufdruck-Marke der BiZone tarifrichtig frankiert.



Kontrollratsmarke mit netzartigen Posthörnchen-Aufdruck (Mi.42 II.2). Schön in Markenmitte erkennbar das verzerrte Posthörnchen.

besten Gruß
stampmix