You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Rainer

Experte

  • "Rainer" started this thread

Posts: 230

Location: Himmelstadt

Occupation: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Send private message

1

Friday, June 8th 2018, 8:38pm

Postgeschichte live 2018 - Sindelfingen

Hat jemand von hier sich für die Ausstellung angemeldet? Anmeldeschluss war ja der 31.5.18, da war meine Sammlung noch in Jerusalem!

Rainer

Experte

  • "Rainer" started this thread

Posts: 230

Location: Himmelstadt

Occupation: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Send private message

2

Wednesday, August 8th 2018, 12:32pm

Gerade kam die Nachricht dass mein Exponat der Overland Mail Baghdad-Haifa 1923-1946 mit 8 Rahmen bei Postgeschichte Live in Sindelfingen angenommen wurde. Nun kann ich mich an die Fertigstellung des Exponates machen! Die Liste Liste der Aussteller kam auch, aber ohne Nennung der Exponate!

Posts: 192

Location: Merseburg / Sachsen-Anhalt

  • Send private message

3

Thursday, August 9th 2018, 10:20pm

Hallo,
auch ich erhielt gestern diese Nachricht aus Sindelfingen. Ich werde mein Exponat "ITALIEN 1861-1875: Briefpost nach Österreich, in die Schweiz und nach Deutschland" ausstellen.
Viele "heiße" Grüße
Jürgen

Posts: 21,240

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

4

Thursday, August 9th 2018, 10:24pm

... sehr schön, wieder Qualitätssammlungen dort sehen zu dürfen. :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Rainer

Experte

  • "Rainer" started this thread

Posts: 230

Location: Himmelstadt

Occupation: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Send private message

5

Friday, August 10th 2018, 8:08am

Hallo,
auch ich erhielt gestern diese Nachricht aus Sindelfingen. Ich werde mein Exponat "ITALIEN 1861-1875: Briefpost nach Österreich, in die Schweiz und nach Deutschland" ausstellen.
Viele "heiße" Grüße
Jürgen


Sehr schön, dann sind wir ja auch in unterschieldichen Klassen und kommen uns ncht in die Quere

6

Friday, August 10th 2018, 8:07pm

Ich werde mein Exponat "ITALIEN 1861-1875: Briefpost nach Österreich, in die Schweiz und nach Deutschland" ausstellen.

Lieber Jürgen,

diese wunderbare Sammlung durfte ich schon letztes Jahr auf der Multilateralen in Den Bosch bewundern, wo sie völlig zurecht Groß-Gold bekommen hat. Ich freue mich darauf, die Sammlung in Sindelfingen nochmals studieren zu dürfen. Wenn es bei Dir zeitlich passt, dann würde ich mich über eine persönliche Führung sehr freuen. :)

Viele Grüße,
nitram

7

Saturday, August 11th 2018, 12:30am

Guten Abend
bei die persönliche Führung möchte ich auch dabei sein bitte
LG A
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt

Posts: 192

Location: Merseburg / Sachsen-Anhalt

  • Send private message

8

Saturday, August 11th 2018, 9:16pm

Guten Abend,
ich freue mich auf interessante Gespräche an meinem Expmat in Sindelfingen.
Viele Grüße
Jürgen

TAXIS107

Experte

Posts: 157

Location: In der kleinsten Metropole

Occupation: Ren(n)-tier

  • Send private message

9

Friday, September 21st 2018, 11:29am

Sindelfingen Postgeschichte live – zum Nachdenken

Sehr spannend ist ein Vorgang, der alljährlich bei der Verkündung der Ergebnisse von „Postgeschichte live“ zu beobachten ist:
Nun kommt es durchaus vor, daß sich 5 verdiente Philatelisten/Postgeschichtler in einer Gruppe angemeldet haben. Diese Gruppe hat 5 Teilnehmer, dies auch noch allesamt befreundete hochrangige hochdekorierte Experten. Da logischer Weise 3 Posthörner in umgekehrter Reihenfolge vergeben werden gibt es von vorneherein 3 Posthorn-Gewinner und 2 Verlierer. Knüppeldick wird es, wenn der berufene Kandidat (der erste Verlierer) als erstes benannt ist, die Gewinner von Bronze und Silber verkündet wurden, demzufolge noch 2 der (hoffentlich) Anwesenden, beide auf den großen Auftritt warten: Nur einer von ihnen bekommt das Goldene Posthorn (der große Sieger), der andere (der große Verlierer) nichts. Der Verkünder beginnt mit der Laudatio für den Goldenen Posthornpreisträger, dies mit einleitenden Worten, das ist dann großes Kino die Wortwahl so zu gestalten, daß sich die beiden Verbliebenen noch immer Hoffnung machen können – bis endlich mit der so erzeugten Spannung der Name des Preisträgers fällt. Für solch eine Vorgehensweise sollte man dem „Verkünder“ einen Sonderbeifall spenden.

In diesem Sinne hat der olympische Gedanke durchaus seine Berechtigung.

Gruß von Taxis 107 ;)
Ein Mensch im Getümmel der Welt ohne Verstellung, ist wie ein Weib im Theater ohne Schminke.
(B. Krebs, Schriftproben der Andreaeischen Schriftgießerey Frankfurt, um 1840)