You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "weite Welle" started this thread

Posts: 516

Location: das fränkische Rom

Occupation: Kaufmann

  • Send private message

1

Wednesday, July 4th 2018, 3:14pm

Soldatenbriefe

Hallo zusammen,
der Brief an einen Angehörigen des 11. Inf.regiments in Straubing kommt sehr unscheinbar daher, ich habe so einen
unfrankierten Soldatenbeleg aus dieser Zeit aber bisher noch nicht gesehen. Im September 1878 zog das bis dato in
Passau stationierte 3. Bataillon nach Straubing um (Wikipedia). Den Stempeln nach muss der Beleg also 1879/80
datieren (rückseits Durchgangsstempel Furth im Wald und AK Straubing). Lange gerätselt habe ich über dem Wort in
der 5. Zeile "Vordertan", bis ich den Wikipedia-Artikel über das 11. Regiment gelesen habe, da wurde mir klar, dass
damit der Regimentsname "von der Tann" gemeint war. Den für die Portofreiheit notwendigen Zusatz "Soldatenbrief
eigene Angelegenheit des Empfängers" hat wohl der annehmende Postbeamte vermerkt.


Viele Grüße von
weite Welle

Cantus

Experte

Posts: 37

Location: Neutrebbin

  • Send private message

2

Sunday, July 8th 2018, 2:57am

Soldatenbriefe

Hallo,

momentan habe ich nur einen einzigen Soldatenbrief bei mir gespeichert, leider nicht so alt wie deiner, sondern aus der Zeit des 1.Weltkriegs. Es handelt sich um eine Postkarte, die am 30.5.1915 von Bärwalde in Pommern nach Berlin geschickt worden war. Die Karte wird durch einen markenähnlichen Aufkleber als "Soldaten-Brief. Eigene Angelegenheit des Empfängers" markiert.

Viele Grüße
Ingo
Cantus has attached the following images:
  • Bärwalde_300515.JPG
  • Bärwalde_300515_Marke.JPG

  • "weite Welle" started this thread

Posts: 516

Location: das fränkische Rom

Occupation: Kaufmann

  • Send private message

3

Tuesday, July 10th 2018, 4:17pm

Hallo Cantus,
wie man an der Resonanz sieht, beschäftigen sich nur wenige mit dieser Materie. Die Aufkleber sind in der Zeit des WK1 häufiger anzutreffen, Soldatenbriefe überhaupt sind allerdings wiederum nicht häufig, im Gegensatz zu
Feldpostbriefen. Die entsprechende Verordnung zur Posttransportordnung stammt übrigens vom 15.7.1872, darin ist auch der Zusatz "Soldatenbrief, eigene Angelegenheit des Empfängers" angegeben, der genau und wörtlich einzuhalten war.
Beste Grüße
weite Welle

4

Tuesday, July 10th 2018, 8:43pm

Ullersdorf - Züllichau am 15.7.1905

hallo zusammen,

den Soldatenbriefen habe ich bisher auch keine größere Beachtung geschenkt, kann aber eine nette Ansichtskarte von Bad Flinsberg beisteuern, das zur Jahrhundertwende ein bekanntes Radiumbad war und seine Kurgäste immer zum Strahlen :) brachte. Abgesandt wurde sie im 3km nördlich gelegenen Ullersdorf Bezirk Liegnitz, heute Orłowice. Adressiert an den Ulan Dörring, der in Züllichau im Kgl. Preuß. Ulanen-Regiments Prinz August von Württemberg (Posensches) Nr.10 diente.



Ansichtskarte von Bad Flinsberg, als "Soldaten Karte eigene Angelegenheit des Empfängers" am 15.7.1905 portobefreit aufgegeben und an das Kgl.Ulanen Reg.Pos.No.10 in Züllichau gesandt.

besten Gruß
stampmix

5

Tuesday, July 10th 2018, 8:44pm

Ludwigshafen a.Rh. - Darmstadt 14.01.1892

Hallo zusammen,
.
tolle Poka zunächst von @stampmix mit selbst angebrachten Gebührenfreiheitsvermerk und so einen ganz frühen von @weiteWelle hätte ich auch gerne mal geangelt :thumbup: Habe jetzt auch einmal meine Bestände durchgeschaut, so arg ergiebig war das mit Soldatensendungen - insbesondere außerhalb der Konfliktzeiten - nun nicht. Aber dann doch recht nett, was anbei hängen geblieben ist. Klar sammlerisch beeinflusst, man hat sich hier "unter Kameraden" unter Ausnutzung deren Gebührenfreiheit Ansichtspostkarten ausgetauscht...und - umso erstaunlicher - augenscheinlich gar keinen großen Wert auf Unversehrtheit des Bildes gelegt.
.
Viele Grüße!
.
vom Pälzer
Pälzer has attached the following images:
  • Ludwigshafen a.Rh.-Darmstadt 1892-01-14.jpg
  • Ludwigshafen a.Rh.-Darmstadt 1892-01-14 rücks.jpg