You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "weite Welle" started this thread

Posts: 519

Location: das fränkische Rom

Occupation: Kaufmann

  • Send private message

1

Saturday, August 4th 2018, 8:11pm

Orts-Lexikon Bayern 1880

Hallo zusammen,
nachdem seit einigen Monaten in der Bucht ein hervorragend erhaltenes Orts-Lexikon 1880 von V. Grübel angeboten
wurde und der Preis inzwischen auf einen erträglichen Betrag gesunken war, habe ich zugeschlagen. Der lederrücken-
gebundene Foliant von fast 900 Seiten liegt nun vor mir und ich bin sehr beeindruckt.
50 Seiten befassen sich mit der Einteilung, Organisation und Staatsverwaltung des Kgr. Bayern, auf den restlichen
850 Seiten sind 46.800 bayerische Orte aufgeführt mit Klassifizierung als Unmittelbare Stadt, Stadt, Markt, Pfarrdorf,
Kirchdorf, Dorf, Weiler oder Einöde, dazu die Einwohnerzahl, Regierungsbezirk, Gemeinde, Amtsgericht, Bezirksamt,
Postbestellbezirk und nächste Eisenbahnstation, Telegraphenstation. Ein Beispiel:
Abdecker, Einöde, 2 Einwohner, Mittelfranken, Gde. Heideck, Amtsgericht Hilpoltstein, Bezirksamt dto., Postbestellbezirk
Heideck, nächste Bahnstation Pleinfeld.
Als kleines Rätsel sei euch aufgegeben: welcher Ortsname ist am häufigsten vertreten (158 mal) ?

Falls jemand Auskunft bezüglich einzelner Orte benötigt, bin ich gerne behilflich.Schönes Wochenende und "gut Schwitz"
weite Welle

Posts: 21,337

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

2

Saturday, August 4th 2018, 9:56pm

Lieber Franz,

ich hatte auch schon mit einem Kauf geliebäugelt - schön, dass es ein würdiges Zuhause gefunden hat.

Welcher Ort am häufigsten ist? Keine Ahnung, aber die Endung wird wohl -hof, -mühle oder so ähnlich lauten.

Danke für deine zugesagte Hilfe - immer sehr geschätzt. :)
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

maunzerle

Experte

Posts: 1,916

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

3

Sunday, August 5th 2018, 1:11pm

Hallo weite Welle,

Danke für deine zugesagte Hilfe - immer sehr geschätzt.


schön, dass es ein würdiges Zuhause gefunden hat.


Diesen beiden Aussagen schließe ich mich voll inhaltlich an!

Viele Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • "weite Welle" started this thread

Posts: 519

Location: das fränkische Rom

Occupation: Kaufmann

  • Send private message

4

Sunday, August 5th 2018, 9:17pm

Hallo zusammen,
dann will ich das Rätsel mal lösen, ich wäre auch nicht draufgekommen: der Ortsname mit den 158 Erwähnungen ist Ziegelhütte. Die meisten davon waren allerdings nur Weiler oder Einöden.

Eine Menge merkwürdiger und lustiger Ortsnamen tauchen da auf, hier eine Auswahl aus den ersten 10 Seiten:Aalkorb, Abraham, Abstreit, Adamslust, Äpfelkoch, Äußer Bäuerle, Affennest, Afuswimm, Aha, Aigenrüpel, Alberer.
Und für die Forschung gibt es auch wieder Arbeit: bei sechzehn Postablagen stimmen die in meiner neuen Liste angegebenen Expeditionen nicht mit den im Ortslexikon angegebenen überein. Der Verfasser hatte zur Erstellung seines Werkes nach seiner Angabe an 1400 Expeditionen Fragebögen verschickt,
um die entsprechenden Daten zu erhalten. Er betont im Vorwort, dass diese alle zu seiner vollsten Zufriedenheit augefüllt wurden, also ist davon auszugehen, dass seine Angaben zu den Postablagen korrekt sind.

Schöne Woche mit der vagen Aussicht auf Abkühlung zum kommenden Wochenende wünscht die
weite Welle

maunzerle

Experte

Posts: 1,916

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

5

Monday, August 6th 2018, 11:27am

Hallo weite Welle,

dass seine Angaben zu den Postablagen korrekt sind


Das sind wunderbare Nachrichten nach so langer Zeit mit offenbar falschen Angaben und es beweist nochmals, dass dieses Werk genau in die richtigen Hände gelangt ist.

Viele Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

Erdinger

Experte

Posts: 963

Location: Erding

Occupation: Producer (Books)

  • Send private message

6

Sunday, August 26th 2018, 10:24pm

Liebe Freunde,

hier noch ein Querverweis auf ein Ortslexikon des Statistischen Amtes von 1877 (Stand 31.12.1875):

Viele Grüße aus Erding!
Achter Kontich wonen er ook mensen!