You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Klesammler

Experte

  • "Klesammler" started this thread

Posts: 1,021

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

1

Saturday, May 4th 2019, 2:59am

einfache Belege

Hierzu ein einfacher Beleg mit einer Nr 46. Allerdings ist der Absendeort ziemlich ungewöhnlich. Laut der Internetseite www.leograph-bw.de gab es in den Jahren 1880 und 1890 jeweils nur 323 Einwohner im Ort Unteressendorf. Nach dem Stempel-Handbuch der Kreuzerzeit wurde die dortige Poststelle am 1.6.1856 eröffnet.
Der Aufgabestempel UNTERESSENDORF datiert auf den 21.8.1888, anscheinend früh am Vormittag. Da der Ort an der Bahnstrecke Bretten - Friedrichshafen lag, erreichte der Brief den Zielort RAVENSBURG am gleichen Tag schon um 11-12 Uhr vormittags. Heute unvorstellbar !!
Leider ist die Erhaltung der Marke alles andere als optimal. Anscheinend war beim Postler noch nicht angekommen, daß man perforierte Marken auch ohne Schere trennen konnte.

Dieter
Klesammler has attached the following images:
  • Unteressendorf K3 1888-08-21 -1.jpg
  • Unteressendorf K3 1888-08-21 -2.jpg